Unternehmensberatung für die Immobilien- und Baubranche

Massiv gestiegene Preise für Energie, Lohn und Material, unterbrochene Lieferketten und nun noch die Zinswende: In der Immobilienbranche deutet alles auf einen Abschwung hin. Zahlreiche Bauprojekte wurden bereits auf Eis gelegt. Was Bauunternehmen jetzt tun können, um Kosten zu optimieren.

Rohstoffstudie 2022 Whitepaper


Einkaufsoptimierung im Immobilien- und Bauwesen

Investitionen in die Modernisierung lohnen sich für die gewerbliche und private Immobilienwirtschaft gleichermaßen. Der technische Fortschritt und die demografische Entwicklung verändern die Anforderungen und somit den Investitionsfokus im Bauwesen. Büroimmobilien werden zunehmend mit hochwertiger Technik ausgestattet und Wohnimmobilien altersgerecht umgebaut.

Das derzeitige Niedrigzinsniveau ermöglicht kapitalkostengünstige Modernisierungen und Neubauten von Immobilien, wodurch sich entsprechende Investitionsvolumina in Deutschland massiv erhöht haben.

 

Insbesondere in Ballungsräumen führt das in vielen Gewerken zu starken Preissteigerungen und Lieferengpässen. Um die Bau- und Modernisierungskosten leistungsgerecht zu fixieren und sich eine Versorgung durch leistungsfähige Lieferanten und Dienstleister zu sichern, sollten Sie jetzt die Chance nutzen, den Einkauf in Ihrem Unternehmen professionell aufzustellen.

Dadurch erhalten Sie mehr Leistung für Ihre Investitionen und können Ihr Budget renditemaximierend einsetzen. Wir unterstützen Sie beim Aufbau und bei der Optimierung Ihres Einkaufs mit unserem ergebnisorientierten Consulting-Ansatz, von der Potenzialanalyse bis zur Umsetzung.

Kontakt aufnehmen

Wie gehen wir bei der Beratung in der Immobilienbranche vor?

Im Rahmen einer Potenzialanalyse identifizieren wir die in Ihrem Einkauf vorhandenen Optimierungspotenziale. Dabei bewerten wir Ihre Einkaufsstrategien, Lieferanten und Verträge sowie die Beschaffungsprozesse, um alle möglichen Hebel zur Kostenoptimierung zu identifizieren. Basierend darauf entwickeln wir Strategien zur Realisierung der Potenziale und entwickeln einen Maßnahmenplan, den wir gerne gemeinsam mit Ihnen umsetzen.

 

Sofortmaßnahmen im Rahmen laufender Neubau-, Modernisierungs- oder Instandhaltungs­projekte können wir bereits während der Potenzialanalyse umsetzen, wodurch wir schnell sichtbare Ergebnisse erzielen.

In der Umsetzungsphase identifizieren wir im Zuge eines umfassenden Sourcing-Ansatzes die Lieferanten, die sich am besten für Ihre Projekte eignen. Wir führen breit angelegte Marktscreening- sowie Ausschreibungsinitiativen durch und begleiten die Lieferantenverhandlung bis zum Abschluss kostenoptimierter Bauverträge. Darüber hinaus gestalten wir strukturierte Rahmenverträge für repetitive Leistungen, um eine flächendeckende Versorgung zu gewährleisten. Neben der Kostensenkung stehen dabei die Sicherstellung von Qualitäts– und Terminanforderungen sowie die allgemeine Planungssicherheit im Fokus.

Unser Ziel ist, Ihr Unternehmen über die Optimierung des Einkaufs langfristig stabil aufzustellen und für die kommende Krise zu wappnen. Dementsprechend analysieren wir Ihre Einkaufsorganisation, vorhandene Infrastrukturen, Ressourcen und Prozesse sowie das zugrundeliegende Regelwerk zur Sicherung von beschaffungsseitiger Compliance. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse setzen wir mit Ihnen gemeinsam ein Konzept auf, welches einen optimalen Einkauf von Bau- und Facility Management-Leistungen sicherstellt. Um die definierten Prozesse erfolgreich in der Gesamtorganisation umzusetzen, unterstützen wir Sie darüber hinaus mit folgenden Maßnahmen:

  • Interimsmanagement
  • Stellenausschreibung und Recruiting
  • Einarbeitung neuer & Weiterbildung vorhandender Mitarbeiter:innen (Schulungen & Coaching)
  • Entwicklung von Guidelines im Einkauf (z.B. Richtlinie, Einkaufshandbuch, Checklisten)
  • Entwicklung eines Einkaufscontrollings sowie die Unterstützung bei der Einführung von e-Procurement-Lösungen
  • Compliance-Check und Prozessbegleitung
  • Aufstellung von Gewerkestrategien und Ausschreibungskalender
  • Einrichtung eines Vertragsmanagements

Zur Maximierung von Planungssicherheit und Vermeidung stark schwankender Leistungsqualitäten und -kosten empfehlen wir den Aufbau von Leistungsverzeichnissen für wiederkehrende Bau- und Facility-Management-Leistungen, wie z.B. Modernisierungs- & Instandhaltungsmaßnahmen. Im Rahmen von modularen Einheits-Preis-Abkommen (EPA) werden, soweit möglich, Festpreisvereinbarungen mit Lieferanten und Dienstleistern getroffen – selbstverständlich sollten regelmäßige Reviews dafür eingeplant werden, da in der aktuellen volatilen Situation nicht eindeutig ist, wie sich die Preise mittel- und langfristig entwickeln.

Zeitprobleme, die im Baubereich an der Tagesordnung sind, können einkaufsseitig mit Hilfe von modularen Leistungsverzeichnissen minimiert und überhastete Ausschreibungen oder Vergaben vermieden werden. Letztere führen aufgrund hoher Angebotspreise und kostenintensiver Nachträge häufig zu überhöhten Baukosten – dies sollte gerade in der aktuellen Situation, wo steigende Zinsen und Energiekosten die Budgets ohnehin einschränken, unbedingt vermieden werden.

 

Um die Komplexität der Leistungsverzeichnisse gering zu halten, werden die Leistungen möglichst als modular verwendbare Mischpositionen spezifiziert und mit Zielpreisen versehen. Gegebenenfalls bietet sich die Einführung von Auf- und Abschlagssätzen je nach Einsatzort an. Schlussendlich können die Leistungen nach dem Baukastenprinzip vom Objektbetreuer (auch ohne vollständige Fachkenntnis) ausgewählt und unmittelbar an den Baudienstleister beauftragt werden.

 

So wird der fachplanerische Aufwand minimiert und die Anzahl der Ausschreibungen verringert. Mit der gewonnenen Transparenz können Preis- und Versorgungsschwankungen abgefedert werden und Vergaben, auch für größere Bauvorhaben, effizient und schnell umgesetzt werden.

Ausgewählte Kunden aus der Immobilien- und Baubranche

Unser Experte im Bereich Immobilien und Bauwesen

Jens Kiebler

Principal

jens.kiebler@inverto.com Kontakt

Insights aus der Immobilienbranche

Immobilienwirtschaft

Pandemiebedingtes Kostensparen als Bumerang

Pandemiebedingte Umsatzausfälle zwingen viele Unternehmen zu drastischen Sparmaßnahmen - allerdings oft an falscher Stelle.

Fachbeiträge

Regionale Lieferanten aufbauen!

Regionale Lieferanten aufbauen nach Corona: So gelingt der Aufbau lokaler Beschaffung

Kundenmagazin

Magazin 01: Das CAPEX-Phänomen - Capital Expenditures optimier...

Das CAPEX Phänomen: Zielerreichung durch aktives Nutzen von Einkaufskompetenzen