Wir übernehmen Verantwortung: Sozialprojekte und Engagement

Als Unternehmen mit zurzeit 13 Büros weltweit agieren wir global und sind gleichzeitig an unseren Standorten heimisch und mit der städtischen Gesellschaft verbunden. Deswegen unterstützen wir gern Menschen und Organisationen, die unsere Hilfe brauchen.

 

Was wir tun, entscheiden unsere Kolleg:innen vor Ort – sie wissen am besten, wer Unterstützung braucht und welche Formen der Hilfe sinnvoll sind. Das können Geld- oder Sachspenden sein, aber wir packen auch mit an, etwa beim Bäume pflanzen, Müll sammeln oder Brötchen schmieren für Bedürftige. Leiten lassen sich unsere Teams bei ihrer Entscheidung für sinnvolle Projekte von unseren Unternehmenswerten „Do what‘s right“ und „Care for people & planet“ .

Spendenaktionen verbinden wir gern mit Aktivitäten, die Spaß machen. So tauschen unsere Kolleg:innen regelmäßig ihr Office-Outfit mit Sportsachen, um bei Charity-Läufen teilzunehmen. Unternehmensweit beliebt ist mittlerweile unsere „Glühwein meets Charity“-Aktion. Zu Coronazeiten als Online-Event ins Leben gerufen, treffen wir uns heute wieder in unseren jeweiligen Offices, um Aktivitäten von Kolleg:innen für Kolleg:innen zu (v)ersteigern. Das auf diese Weise gesammelte Geld spenden wir an Organisationen. Mittlerweile haben wir eine deutlich fünfstellige Summe zusammengetragen (über die letzen drei Jahre sogar sechstellig)!

 

Einige unserer Initiativen im Überblick

80.000 Euro für soziale Projekte

Unsere interne Spendenaktion der deutschsprachigen Büros „Glühwein meets Charity“ war in den letzten Jahren schon ein großer Erfolg. 80.000 Euro kommen dabei jährlich zusammen, indem Mitarbeiter:innen Events an Kolleg:innen versteigerten. Ein toller Erfolg! Die Geber:innen entschieden selbst, an welche der sechs zur Wahl stehenden Initiativen ihr Spendengeld gehen sollte. Wir stellen in den kommenden Wochen sowohl die Vereine vor, die die Spenden erhalten, als auch einige der Events, die zur Versteigerung standen. Stay tuned!

SOS Kinderdörfer

Projekte für benachteiligte Kinder brauchen das ganze Jahr über Unterstützung, daher engagieren wir uns schon seit über zehn Jahren für die SOS-Kinderdörfer. 60 unserer Mitarbeiter:innen haben die persönliche Patenschaft für Kinder in Indien und China übernommen. Diese Kinder können sich neben Geldgeschenken auch über Post aus Deutschland freuen.

INVERTO unterstützt die DKMS

„Mund auf gegen Blutkrebs“ heißt es im Herbst 2020 bei uns schon zum zweiten Mal. Für jede:n Mitarbeiter:in, der sich registrieren lässt, übernehmen wir die Kosten für die Analyse und Klassifizierung der Speichelprobe. Mittlerweile haben sich rund 60 unserer Mitarbeiter:innen bei der DKMS registrieren lassen. Ergibt die Speichelprobe eine Übereinstimmung mit einem Leukämie-Kranken, werden dem Spender Stammzellen entnommen, die dem Erkrankten helfen, den Blutkrebs zu überwinden.

Warum wir uns engagieren? Ganz einfach: Weil es das Richtige ist!

Jan-Christoph Kischkewitz, Managing Director & People Chair, INVERTO - BCG Company