Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

die Covid-19-Krise beschäftigt uns derzeit im Geschäftlichen wie auch im Privaten und stellt den Alltag und viele Entscheidungen auf den Kopf. Doch die aktuelle Krise bietet auch die Chance, Unternehmensstrukturen und Prozesse komplett neu zu denken. Dem Klimawandel zu begegnen und einen nachhaltigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten, ist dabei sicher eine der wichtigsten, aber auch komplexesten Herausforderungen. In unserer Titelstory zeigen wir, wie Sie sich diesem Thema nähern und welchen Beitrag der Einkauf auf dem Weg zum nachhaltigen Unternehmen leisten kann.

Gerade die Konsumgüterhersteller und Händler bekommen den Wunsch der Konsumenten nach mehr Nachhaltigkeit zu spüren. Wir haben am Beispiel von nachhaltigen Verpackungen untersucht, welche Möglichkeiten es gibt, der Corporate Social Responsibility gerecht zu werden. Zudem zeigen wir auf, wie die Regionalisierung von Lieferketten gelingen kann. Der erste und wichtigste Schritt aller Projekte zur Steigerung der Nachhaltigkeit ist das Schaffen von Transparenz als Basis aller folgenden Maßnahmen. Dass es aber gerade an dieser in vielen Unternehmen mangelt und professionellere Maßnahmen zur Risikoabwehr notwendig sind, offenbart unsere aktuelle Rohstoffstudie.

Viel Spaß beim Lesen und bleiben Sie gesund!

Wer sich am Nachhaltigkeitsgedanken orientiert, wird an vielen Stellen im Unternehmen investieren müssen.

Die Rolle der Einkaufs im Bereich Nachhaltigkeit

Jedes Nachhaltigkeitsbestreben beginnt damit, Transparenz herzustellen. Die Verantwortlichen müssen sowohl intern als auch extern klar kommunizieren, wo das Unternehmen aktuell steht und wo es mittel- und langfristig hinmöchte.

Angesichts der heute zumeist lückenhaften Kenntnis über die Nachhaltigkeit in der Supply Chain stellt dies eine große Herausfoderung dar. Auch kostet es manche Firmen Überwindung, weil sie Versäumnisse aus der Vergangenheit aufarbeiten und klar ansprechen müssen. Transparenz ist aber eine unabdingbare Voraussetzung für die erfolgreiche Implementierung einer Nachhaltigkeitsstrategie.

Wie die Nachhaltigkeitsziele genau aussehen, variiert von Unternehmen zu Unternehmen, es gibt kein „one size fits all“.

Hier können Sie das Magazin kostenfrei downloaden:

Füllen Sie zum Erhalt der Magazinausgabe das Kontaktformular aus. Im Anschluss erhalten Sie die gesamte Ausgabe per Mail.


Magazin kostenlos herunterladen