What’s your story Victoria?

Hallo, wer bist du und wie bist du zu INVERTO gekommen?

Mein Name ist Victoria, ich bin 25 Jahre alt und in einer kleinen Stadt in der Nähe von Stuttgart geboren und aufgewachsen.

Ich habe mich schon immer für andere Länder und Kulturen interessiert und nachdem ich in Kanada und Chile gelebt habe, entschied ich mich, für mein Bachelor-Studium in ein anderes Land zu gehen, nämlich in die Niederlande. Ich studierte International Business an der School of Business and Economics in der schönen Studentenstadt Maastricht und absolvierte ein Austauschsemester in Bogotá, Kolumbien.

Während meines Studiums arbeitete ich für eine Studentenvereinigung, die zahlreiche Karriereveranstaltungen plante, und durch meine Rolle als Beauftragte für Außenbeziehungen lernte ich INVERTO kennen und begann mich für das Unternehmen zu interessieren. Zwischen Bachelor und Master habe ich dann 2020, nachdem ich bei Porsche einen Einblick in das Supply Chain Management bekommen habe, ein viermonatiges Praktikum bei INVERTO absolviert.

Da mir die Zeit bei INVERTO sehr gut gefallen hat und ich in zwei Projekten viel über verschiedene Aspekte der Beschaffung gelernt habe, habe ich mich entschieden, neben meinem Master in Supply Chain Management an der Erasmus Universität in Rotterdam als Werkstudentin weiter bei INVERTO zu arbeiten.

Was machst du bei INVERTO?

Als Werkstudentin bei einem der Geschäftsführer von INVERTO bin ich hauptsächlich für das INVERTO Training Center (ITC) tätig. In dieser Funktion helfe ich bei der Erstellung und Entwicklung von Angeboten, entwickle externe und interne Trainingsinhalte und gebe PowerPoint Trainings für unsere Newbies.

Ich freue mich, meine Reise bei INVERTO ab Oktober 2022 als Consultant fortzusetzen.

Klar, deinen Traumjob hast du bei INVERTO gefunden – wenn es das Unternehmen nicht gäbe, was wäre aus dir geworden?

Ich liebe es, Dokumentarfilme über die Tiefsee und den Ozean zu sehen, und manchmal wünsche ich mir, eine der Taucherinnen zu sein, um all diese faszinierenden Lebewesen in echt zu sehen… aber da ich schon ausflippe, wenn mich beim Schwimmen eine Alge berührt, sollte dieser Traum wohl ein Traum bleiben.

Hast du einen Lieblingsplatz?

Ich habe keinen bestimmten Ort, aber ich liebe kleine Fischerdörfer an sonnigen und warmen Orten. Mir kommt es so vor, als ob die Zeit an solchen Orten stehen geblieben ist und alles entschleunigt ist.

Welches Konzert hast du zuletzt besucht?

Nach einer langen Zeit ohne Konzerte aufgrund von Corona war ich letzte Woche auf einem Ed Sheeran-Konzert. Und naja… der Typ kann singen! Es war ein toller Abend.