Telefonnummer

+49 221 485 687 0

Suche

Sprache wählen

deDeutsch
Headergrafik

Einkaufsoptimierung beim Medienkonzern STYRIA

Wie sich STYRIA im Projekt mit INVERTO durch Kostensenkung und Performancesteigerung auf die Digitalisierung vorbereitet.

STYRIA ist einer der führenden Medienkonzerne in Österreich, Kroatien und Slowenien. Mit konzernweit mehr als 2.295 Mitarbeitern wird insgesamt ein Jahresumsatz von EUR 314 Mio. (2016) erwirtschaftet. Das Portfolio umfasst Tages- und Wochenzeitungen, Magazine und Buchverlage, Radiosender und die Beteiligungen an einem TV-Sender. Im digitalen Bereich betreibt Styria Newsportale, Marktplätze sowie Content- und Communityportale.

Die Ausgangssituation

Medienkonzerne wie Styria sehen sich vor eine grundsätzliche Herausforderung gestellt. Die zunehmende Digitalisierung und die daraus resultierenden Veränderungsprozesse, machen auch vor ihrer Branche nicht halt. Zudem verschärfen sinkende Werbeeinnahmen und Auflagen im Printbereich den hohen Kostendruck.  Um diesem Druck Stand zu halten, versucht man – vor einer Reduzierung der internen Kosten – das Potential durch eine Optimierung der externen Kosten zu nutzen.

 

Die Zielsetzung

INVERTO wurde damit beauftragt den Kostendruck zu managen und die dezentrale Bedarfsdeckung in eine koordinierte und gemeinsame Einkaufsorganisation zu überführen. Im Zuge dessen sollten die im Einkauf vorhandenen Kostensenkungspotenziale konzeptionell erschlossen und Styria bei der Realisierung der Potentiale unterstützt werden. Um auch die Nachhaltigkeit der erzielten Ergebnisse sicher zu stellen, wurden alle erforderlichen Maßnahmen definiert.

 

 

Vorgehensweise Pilotwelle

Zu Beginn, wurde eine 4-wöchige Potentialanalyse in Österreich und Kroatien durchgeführt. Auf Basis derer setzte man eine Pilotwelle mit vier Fokus-Themen auf: Druck, Spedition, IT Services und IT Hardware. Die besondere Herausforderung lag zum einen an der komplexen und verflochtenen Gesellschaftsstruktur mit Schwächen in der Einkaufs-Koordination. Dazu trug auch die Notwendigkeit vieler Ansprechpartner für ähnliche Bedarfe bei. Zum anderen war man mit einer hohen Anzahl an ad hoc Bedarfen konfrontiert.

Im Laufe des Projektes zeigte sich wie entscheidend die aktive Einbindung der Mitarbeiter ist. Gerade die regelmäßige Darstellung der gemeinsam erzielten Einsparungen war ein großer Motivator für das P2P-Projekt-Team.

Vorgehensweise Folgewelle

Nach erfolgreichem Pilotprojekt lag der Fokus für die Folgewelle auf der Erschließung weiterer Potenziale, insbesondere im digitalen Bereich, d.h. zum einen für die digitalen Geschäftsbereiche und zum anderen für übergreifende IT-Bedarfe. Darüber hinaus galt der Schwerpunkt dem Coaching im Bereich Organisationsentwicklung und Prozesse. Gemeinsam wurde eine virtuelle Einkaufsorganisation aufgesetzt, die Einkaufsrichtlinie und -Strategie definiert, ein Einkaufscontrolling etabliert und im Zuge dessen Ziele und KPIs für den Head of Procurement sowie Leadbuyer formuliert.

 

Das Ergebnis

Die konkreten Projektergebnisse zeigen klare Vorteile für das Unternehmen auf…

  • Direkte EBIT wirksame Ergebnisse in 2017
  • Erzielte Einsparungen im Millionen-Bereich; 100% Hochlauf in 2018
  • Implementierung von Best Practices und KPIs
  • Etablierung einer virtuellen Einkaufsorganisation für die relevanten Hauptwarengruppen
  • Durch begleitendes Coaching, reibungsloser und strukturierter Übergang zu der neuen Einkaufsorganisation mit dem Ziel der Sicherstellung der Nachhaltigkeit

 

„Durch die gezielte und strukturierte Optimierung einzelner Bedarfe ist es INVERTO gelungen für Styria nachhaltige Einsparungen im siebenstelligen Bereich zu erzielen. Durch die erheblichen Performancesteigerungen im IT-Bereich fühlen wir uns für die fortschreitende Digitalisierung sehr gut vorbereitet. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und das Coaching für die Entwicklung der neuen Einkaufsorganisation.“ 

Mag. Ralph Hausegger, Head of Procurement, Styria Media Group AG

 

 

Projekte

it einkauf

Optimierung von Hosting-Dienstleistungen bei dem Online-Kleinanzeigenportal Willhaben.at

Wie INVERTO Styria IT Solutions dabei unterstützt, die Beschaffung von IT Bedarfen zu professionalisieren.

Marketing einkauf, organisationsentwicklung im einkauf

Wie Tomorrow Focus durch die Kooperation von Einkauf und Marketing mehr Effizienz erreicht.



  • Köln
  • Kopenhagen
  • London
  • München
  • Shanghai
  • Stockholm
  • Wien

We deliver results.