Telefonnummer

+49 221 485 687 0

Suche

Sprache wählen

deDeutsch
Headergrafik

Projektbeispiel Constantia Flexibles: Cash Generierung und Erhöhung der Verbindlichkeiten

Unternehmen
Constantia Flexibles ist einer der weltweit führenden Hersteller flexibler Verpackungen. Mit 8.400 Mitarbeitern macht das Unternehmen einen Umsatz von 1,7 Mrd. € in 115 Absatzländern.

Projektziel
Generierung von Cash und Erhöhung der Verbindlichkeiten, Verbesserung der lokalen und gruppenweiten Zahlungsbedingungen durch Festlegung von klaren Zielen und Handlungsanweisungen, Verbesserung der Kommunikation für Gruppenlieferanten sowie Verbesserung des Informationsaustauschs zwischen den Werken.

Ausgangslage
Aufgrund der historisch bedingten Eigenständigkeit der Werke fehlten klare Richtlinien für die Berechnung und Umsetzung des Working Capitals. Darüber hinaus hatte das Thema an den Standorten unterschiedliche Priorität.

Vorgehensweise

  • Harmonisierung der Zahlungsmodalitäten und Analyse der Kreditoren nach Kategorien
  • Überprüfung von Zulieferern und ihrer Zahlungsmodalitäten, Verhandlung neuer Verträge in Zusammenarbeit mit den Werken
  • Verhandlungen mit den Lieferanten anhand standardisierter Verhandlungsleitfäden und -richtlinien, sowie von INVERTO erstellten Argumentationshilfen durch die Lieferantenverantwortlichen auf Gruppenebene bzw. die lokalen Verantwortlichen
  • Implementierung der neuen Zahlungsmodalitäten in den entsprechenden IT-Systemen

 

Ergebnis
Das gesetzte Projektziel wurde vollständig erreicht. Durch Skonto-Effekte wurde Cash generiert. Die Verlängerung der Zahlungsziele führte zur Erhöhung der Verbindlichkeiten und verbesserte die Liquidität des Unternehmens deutlich.

Projekte

INVERTO unterstützt COMPO EXPERT bei der Optimierung des Direct und Indirect Spend.

Technisches Großprojekt: Führendes Entsorgungsunternehmen setzt auf externes Interimsmanagement



  • Köln
  • Kopenhagen
  • London
  • München
  • Shanghai
  • Stockholm
  • Wien

We deliver results.