Risiken im Einkauf: Gefahren in Krisenzeiten systematisch identifizieren und reduzieren

Die Pandemie und die damit verbundenen konjunkturellen Entwicklungen stellen Unternehmen weltweit auf eine Bewährungsprobe. Viele haben ihr Risikomanagement im Einkauf deutlich aufgerüstet, wie unsere aktuelle Studie zeigt. Doch es fehlt eine Zentralisierung aller Aktivitäten und Methoden zum Risikomanagement, um eine zuverlässige Versorgung zu sichern. In unserem Whitepaper zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Risikomanagement in Krisenzeiten aktiv und strategisch aufsetzen.

Whitepaper kostenfrei downloaden

Risikomanagement in Krisenzeiten

Bereits zum sechsten Mal haben wir im Dezember 2020 Experten befragt, um den Status Quo des Risikomanagements im Einkauf zu erheben. Die Umfrage mit über 65 Teilnehmern zeigt die derzeit wichtigen Aspekte und Defizite im Risikomanagement.

Welche Risiken gibt es im Einkauf?

Für ein professionelles Risikomanagement sollten zunächst die Risiken im Einkauf identifiziert werden. Erfahrungsgemäß ist eine holistische Identifizierung von Risiken mit Rücksicht auf die folgenden Risikotypen am erfolgsversprechendsten:

  • Versorgungsrisiken
  • Lieferantenausfallrisiken
  • Qualitätsrisiken
  • Preisrisiken
  • Compliance- und Nachhaltigkeitsrisiken

Grundsätzlich zählen zu den Risiken im Einkauf alle potentiellen Ereignisse, die nicht planmäßig laufen und einen bedeutsamen Einfluss auf die Preisstellung, Versorgungssicherheit oder Qualität haben können. Genauere Angaben finden Sie in unserem Whitepaper.

Das Whitepaper erläutert in vier Schritten, wie ein professioneller Risikomanagement Prozess aufgebaut sein sollte und welche Maßnahmen Sie aktuell ergreifen und priorisieren sollten

1. Risiko-Identifikation

Identifikation potentieller Risiken

2. Risiko-Bewertung

Bewertung der Eintrittswahrscheinlichkeiten von Ereignissen und Abschätzung möglicher Auswirkungen auf die Unternehmens-Performance

3. Risiko-Monitoring

Alle Risiken unter Beobachtung halten und angemessene Maßnahmen treffen, wenn eine Zielabweichung droht

4. Risiko-Steuerung

Anwendung von Strategien, um Risiken beherrschbar zu machen

 

Für aktuelle Zahlen und detaillierte Informationen laden Sie jetzt kostenfrei das Whitepaper mit den vollständigen Studienergebnissen der INVERTO Risikomanagement Studie 2021 herunter:

  • Leitfragen zu Risiko-Identifikation, Risiko-Bewertung, Risiko-Monitoring und Risiko-Steuerung
  • Effektive Maßnahmen & Tools zur Risikoprävention und -intervention
  • Handlungsempfehlungen zur Optimierung Ihres Risikomanagements
  • INVERTO Leistungsportfolio Risikomanagement


Bitte füllen Sie zum Erhalt des INVERTO Risikomanagement Whitepapers das Formular aus:


Philipp Mall

Managing Director

contact@inverto.com Kontakt