Telefonnummer

+49 221 485 687 0

Suche

Sprache wählen

deDeutsch
Headergrafik

Optimale Zielpreisbestimmung durch Linear Performance Pricing

Nutzen Sie Linear Performance Pricing zur Erreichung des bestmöglichen Zielpreises und zum Erhalt voller Kostentransparenz. Wir zeigen Ihnen, wie das Verfahren funktioniert.

Das Verhandeln von Preisen gehört zu den Hauptaufgaben jeden Einkäufers. Und zu jeder Verhandlung gehört die Frage: Welcher Zielpreis soll erreicht werden? Hierbei kann als Unterstützung auf das kostenanalytische Verfahren „Linear Performance Pricing“ zurückgegriffen werden, um den bestmöglichen Wert zu errechnen.

Die Bestimmung von Zielpreisen ist schon seit vielen Jahren eine bewährte Methode in der Automobilindustrie um Kosten zu senken, ist aber auch für den Einsatz in anderen Industrien und Unternehmen geeignet.

Was zunächst einfach klingt, ist in der Praxis bisweilen anspruchsvoll. Die Herausforderung des Linear Performance Pricing besteht darin, aus mehreren Kostentreibern den jeweils relevantesten zu bestimmen. Das kann bei komplexeren Teilen, wie beispielsweise Werkzeugeinsätzen, durchaus einiges an Kreativität und statistischem Fachwissen erfordern.

Die lineare Leistungspreisermittlung kann dazu beitragen, Geschäftsbeziehungen zu schützen – schließlich ist das Verfahren um ein Vielfaches transparenter und erheblich marktnäher als Zielpreis-Feststellungen nach dem noch immer verbreiteten Muster „Vorjahrespreis minus drei Prozent“. Damit eignet sich das Verfahren besonders für Unternehmen, denen nachhaltiges Wirtschaften und ein partnerschaftlicher Umgang mit Lieferanten ein Anliegen ist.

In unserem Artikel zeigen wir Ihnen anhand eines Praxis-Beispiels wie das Verfahren zielführend umgesetzt werden kann.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel: Zielpreisbestimmung mit Linear Performance Pricing

 

 

  • Köln
  • Kopenhagen
  • London
  • München
  • Shanghai
  • Stockholm
  • Wien

We deliver results.