Telefonnummer

+49 221 485 687 0

Suche

Sprache wählen

deDeutsch
Headergrafik

Kundenmagazin Ausgabe 1-2016

Titelthema: Industrie 4.0 – Von Anspruch und Wirklichkeit.

Die praktische Umsetzung hinkt der Theorie hinterher. Großunternehmen hängen den Mittelstand ab.

Was deutsche Unternehmen von der Industrie 4.0 erwarten, steht weitgehend fest: Die umfassende Vernetzung von Anlagen und Fabriken und der Einsatz von „Cyber-Physical-Systems“ sollen ein
neues Zeitalter der industriellen Fertigung einläuten – mit selbststeuernden, automatisierten Smart Factories, die schnell und ressourcenschonend auch kleinste Losgrößen in Serie fertigen sowie neue
Märkte für digitale Dienstleistungen. Auch darüber, wie diese Ziele erfüllt werden können, herrscht weitgehend Einigkeit – zumindest theoretisch.

Doch was ist mit der Wirklichkeit? Wir haben in unserer jüngsten Umfrage untersucht, welche konkreten Strategien und Vorhaben deutsche Industrieunternehmen derzeit verfolgen.

Weitere Themen in der Ausgabe

  • Linear Performance Pricing:
    Nutzen Sie das Verfahren zur Erreichung des bestmöglichen Zielpreises
  • Höchstleistung durch Training:
    Interview mit Zehnkampflegende Jürgen Hingsen – Wie sich durch Training optimale Ergebnisse erzielen lassen
  • Rohstoffstudie:
    Die anhaltende Euro-Schwäche bremst den Optimismus

 

Editorial lesen

Die Digitalisierung verändert sämtliche Industrien, Unternehmen und damit auch Einkaufsorganisationen. Doch welche neuen Herausforderungen und Aufgaben kommen auf Unternehmen zu? Der Titelbeitrag „Industrie 4.0 – Anspruch und Wirklichkeit“ beschäftigt sich mit der Frage, wie gut deutsche Firmen bereits darauf vorbereitet sind, mit Kunden und Lieferanten in unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsnetzen zusammenzuarbeiten.

Und die Studie „Digitalisierung im Krankenhaus“ betrachtet, welche Technologien deutsche Krankenhäuser bereits nutzen und künftig verstärkt einsetzen sollten. Wie Sie Ihren Einkauf für die wesentlichen Disziplinen trainieren, erfahren Sie in der neuen Coaching-Reihe, die in dieser Ausgabe startet. Als Gesprächspartner konnten wir Zehnkampflegende Jürgen Hingsen gewinnen. Der langjährige Weltrekordhalter steht Pate für unsere „zehn Disziplinen erfolgreichen Einkaufens“.

Darüber hinaus wollen wir Ihnen aber auch Best-Practice-Wissen für das Tagesgeschäft vermitteln. Wir erklären Ihnen das Linear Performance Pricing-Verfahren zur Zielpreisermittlung und geben Ihnen Ratschläge zur Vorbereitung von Vertragsverhandlungen mit ausländischen Geschäftspartnern.

 

Fordern Sie jetzt die vollständige Magazinausgabe als kostenloses E-Book an:


  • Köln
  • Kopenhagen
  • London
  • München
  • Shanghai
  • Stockholm
  • Wien

We deliver results.