Einkaufsoptimierung in der Entsorgungs- & Recyclingbranche

Kostendruck in der Entsorgungs- und Recyclingbranche verschärft sich

Entsorgungs- und Recyclingunternehmen stehen aktuell vor großen Herausforderungen und dies nicht nur aufgrund der Wirtschaftskrise. Im Zuge der Rezession setzte auf den Sekundärrohstoffmärkten ein historischer Preisrutsch ein. Das Abfallaufkommen ist bereits seit Jahren rückläufig. Politische Maßnahmen zur Müllvermeidung, die demographische Entwicklung und wachsendes Umweltbewusstsein lassen auch für die Zukunft keine Trendwende erwarten. Darüber hinaus hat sich das Kostenbewusstsein gewerblicher Kunden und der öffentlichen Hand in den letzten Jahren verschärft. Unternehmen aus Industrie und Handel sowie Gemeinden und Kommunen haben ihre Beschaffung von Entsorgungs- und Recyclingdienstleistungen optimiert und professionalisiert. Hierdurch konnten sie bei ihren Lieferanten erhebliche Preisreduzierungen durchsetzen. Des Weiteren hat sich auch die Bereitschaft zum Lieferantenwechsel erhöht.

Die Folge: Unternehmen der Entsorgungs- und Recyclingbranche erzielen heute deutlich niedrigere Margen als noch vor einigen Jahren. Einige Entsorger sprechen bereits von einem mitunter ruinösen Preiswettbewerb.

Die Rolle des Einkaufs wird neu definiert

Als Gegenmittel versuchen viele Unternehmen der Entsorgungs- und Recyclingbranche an der Kostenschraube zu drehen. Maßnahmen wie Personalabbau oder Prozessoptimierung sind jedoch kurzfristig wenig ergebniswirksam ober bereits ausgeschöpft.

Anders verhält es sich mit dem Einkauf. Durch ein professionelles Vorgehen lassen sich sehr schnell Einsparung in der Beschaffung identifizieren und GuV-wirksam umsetzen.
Unsere Erfahrungen in der Entsorgungs- und Recyclingbranche zeigen, dass im Einkauf von Waren und Dienstleistungen durchschnittliche Einsparungen im zweistelligen Prozentbereich zu erreichen sind. Je nach Warengruppe können erste Erfolge bereits nach einigen Wochen nach Beginn der Einkaufsoptimierung umgesetzt werden.

Hierdurch gewinnt die Rolle des Einkaufs als „Ertragsbringer“ zunehmend an Bedeutung und sichert Wettbewerbsvorteile.

INVERTOs Erfahrung aus zahlreichen Einkaufsprojekten bei Kunden der Entsorgungsbranche

Potenzialerschließung im Einkauf erfordert professionelles Vorgehen

In zahlreichen Einzelprojekten in der Entsorgungs- und Recyclingbranche haben wir gemeinsam mit unseren Kunden Einkaufsvolumen in dreistelliger Millionenhöhe verhandelt und konnten hierbei nachhaltige Einsparungen i. H. v. durchschnittlich 11 Prozent realisieren.

Um diese Potenziale auszuschöpfen sind noch einige Hürden zu nehmen, denn die Ergebniswirkung eines professionellen Einkaufs wird bislang immer noch stark unterschätzt. Einkäufern haftet oft noch das Image vom Bestellabwickler an. Gleichzeitig fehlt es in den Einkaufsabteilungen teilweise an Ressourcen und Know-How um neben den operativen Tätigkeiten strategische Einkaufsaktivitäten professionell umzusetzen. So werden etwa aufgrund von dezentralen Strukturen die Einkaufsbedarfe in Entsorgungs- und Recyclingunternehmen häufig nicht zentral erfasst.

Die Folge: Der Einkauf ist spät oder gar nicht in laufende Beschaffungsaktivitäten eingebunden. Wesentliche Einkaufshebel wie die Bündelung der Bedarfsmengen bleiben damit ungenutzt. Um alle Ergebnispotenziale im Einkauf zu erreichen, können unsere Kunden von unserer umfassenden Einkaufs- und Branchenerfahrung profitieren. Wir bieten

  • umfangreiches Know-How der Branchen und Beschaffungsmärkte unserer Kunden
  • Benchmarks
  • Professionelles Vorgehen, fundierte Methodik und praxiserprobte Instrumente zur schnellen Ergebnisumsetzung

Das Resultat: Unsere Kunden realisieren mit unserer Unterstützung die im Unternehmen vorhandenen Einsparpotenziale schnell GuV-wirksam und setzen diese nachhaltig um.

INVERTOs Erfahrung aus zahlreichen Einkaufsprojekten in der Entsorgungs- und Recyclingbranche: Stellhebel und realisierte Einsparungen

7 Einkaufshebel zur Potenzialerschliessung

Mit dem INVERTO Fitness-Programm, bestehend aus 7 Modulen, trimmen Sie Ihren Einkauf in allen Bereichen auf Bestleistungen.

1. Co-Sourcing-Projekte umsetzen

Mit unserem Co-Sourcing Ansatz unterstützen wir unsere Kunden die kostenoptimalsten und wettbewerbsfähigsten Lieferanten zu identifizieren. Hierbei greifen wir auf unsere Erfahrung aus rund 1.000 Einzelprojekten zurück, die wir in unserer Datenbank strukturiert haben. Sie enthält unter anderem die Profildaten von über 85.000 Lieferanten aus 40 Ländern in Europa, Asien und Amerika.

Die Ergebnisse unserer Projekte sind unterschriebene Verträge, die erzielte Einsparungen dauerhaft sichern – und das bei mindestens gleicher Qualität.

2. Working Capital reduzieren

Sowohl zur Freisetzung gebundener liquider Mittel als auch zur weiteren Verbesserung erfolgsorientierter Kennzahlen ist die Reduzierung des Working Capital einer der wichtigsten Stellhebel. Wir helfen Ihnen, die Potenziale, die mit einer intelligenten Optimierung der Kapitalbindung in Beständen, Forderungen, Verbindlichkeiten und liquiden Mitteln verbunden sind, systematisch zu erschließen.

3. Transparenz schaffen

Transparenz ist Einkaufsmacht. Unsere Berater analysieren und konsolidieren Ihre Bedarfsstruktur. Dabei decken wir auf, welcher Bedarfsträger bei welchem Lieferanten zu welchen Konditionen einkauft.

Hierdurch versetzen wir Sie in die Lage Verbesserungspotenziale im Einkauf zu erkennen und zu bewerten sowie die richtigen Strategien und taktischen Maßnahmen daraus abzuleiten. Sie haben damit zugleich die Grundlage für ein effizientes Controlling und Reporting der Einkaufsaktivitäten.

4. Lieferantenausfallrisiko erkennen

Wenn strategisch wichtige Zulieferer in die Insolvenz geraten drohen erhebliche Risiken vom Lieferstopp und hohen finanziellen Verlusten bis hin zu Imageschäden.

INVERTO unterstützt Sie dabei, rechtzeitig Ausfallrisiken Ihrer Lieferanten zu erkennen, rasch gegenzusteuern und die Zulieferer zu stabilisieren. Mit der eigens entwickelten Software i-rates prüfen unsere Berater auch große Lieferantenpools in kurzer Zeit.

5. Einkaufsorganisation gestalten

Eine zeitnahe Umsetzung der Beschaffungsstrategie braucht klare Prozesse und eindeutige Kompetenzbereiche. Die optimale Einkaufsorganisation erreicht die größtmögliche Konzentration an Aktivitäten ohne lokale Besonderheiten aus dem Auge zu verlieren.

INVERTO unterstützt Sie dabei, die Kernprozesse Ihres Einkaufs zu definieren sowie die Ressourcen und Infrastruktur aufzusetzen.

6. Mitarbeiter qualifizieren

Optimale Prozesse und Technologien sind wichtige Vorraussetzungen für den Einkaufserfolg – exzellente Ergebnisse lassen sich aber nur mit exzellenten Mitarbeitern erreichen.

Die Anforderungen an Einkäufer sind deutlich gestiegen. Das Profil vom reinen Bestellabwickler hat heute weniger Gültigkeit denn je. Der moderne Einkäufer managt die Schnittstellen zu Lieferanten und Subunternehmen. Hierzu greift er auf eine Vielzahl von Methoden wie Ausschreibungen oder Auktionen zurück, baut umfangreiches Wissen über die Beschaffungsmärkte auf und kennt sich in rechtlichen sowie technischen Fragen aus.

Unsere individuellen Schulungskonzepte helfen Ihren Einkäufern, diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Unser Ansatz: Erfahrene Berater lehren aus der Praxis für die Praxis und das branchenübergreifend.

7. E-Sourcing-Werkzeuge einsetzen

Gute Software nimmt Ihnen das Denken nicht ab, aber dafür viel Arbeit. Unsere e-contor Sourcing Suite mit ihren drei Modulen ist ein einfach zu bedienendes Werkzeug, das strategische Einkäufer im Tagesgeschäft Schritt für Schritt unterstützt.

Mit der e-contor Sourcing Suite erhöhen Sie zuverlässig die Schlagkraft Ihres Einkaufs. Dezentrale Bedarfsinformationen werden gesammelt und gebündelt. Zusätzlich sorgen die Standardisierung, Teilautomatisierung und Archivierung von Verträgen, Zeitplänen und Ausschreibungen für eine erhebliche Zeitersparnis.

Ein weiterer Vorteil: Alle Einkäufer arbeiten nach einheitlichem Standard. Damit ist eine hohe Transparenz gegeben. Die Einkaufsleitung kann die Beschaffungsprozesse leichter steuern.

 

Sie können das E-book hier als PDF herunterladen:

Einkaufsoptimierung in der Entsorgungs- und Recyclingbranche

 

Peter Wessmann

Associate Director

peter.wessmann@inverto.com Kontakt