Wer bist du und wie bist du zu INVERTO gekommen?

 

Hi, mein Name ist Sarina und ich bin in Karlsruhe, im schönen Baden, aufgewachsen. Nach meinem dualen Bachelorstudium mit der Fachrichtung BWL-Industrie an der DHBW Karlsruhe und weiteren 1,5 Jahren Berufserfahrung in der Textilbranche entschied ich mich für das Masterstudium in International Business Development an der ESB Business School Reutlingen. Während meiner Studienzeit verbrachte ich ein Auslandssemester in Edinburgh, nahm an einer Summerschool in Hong Kong teil und absolvierte Praktika im Bereich SCM bei L’Oréal und in der Beratung bei MHP – A Porsche Company.
In meiner Freizeit widme ich mich schon seit früher Kindheit und bis heute sehr aktiv meinen Lieblingssportarten Tennis und Ski. Da ich außerdem sehr gerne reisen gehe, ist der Beraterjob genau das richtige für mich.
Mit INVERTO erstmals in Berührung kam ich auf der Career Fair, die zweimal im Jahr von der ESB in Reutlingen veranstaltet wird. Was mich letztlich an INVERTO überzeugt hat, lässt sich in vielerlei Hinsicht begründen: die Spezialisierung im strategischen EK und SCM, die Bekanntheit am Markt als Tochter von BCG, die Empfehlung eines Bekannten und insbesondere der äußerst positive Eindruck von INVERTO im Bewerbungsprozess.


 
Sarina Braun
Senior Consultant

 

Was machst du bei INVERTO?

 
Ich bin vor 2 Jahren bei INVERTO eingestiegen und in der Zwischenzeit zum Senior Consultant befördert worden. Meine Hauptaufgabe ist das tägliche Projektgeschäft für Kunden in unterschiedlichsten Branchen, was den Alltag unglaublich interessant und abwechslungsreich macht. Nebenbei fallen interne Tätigkeiten für die Competence Center Indirect Spend und Supply Chain Management an. Außerdem bin ich Teil des Teams im Kooperationsprojekt mit Enactus. Hier besuchen wir z.B. Advisory Boards oder halten Workshops für Studenten. Als Alumni der ESB vertrete ich außerdem INVERTO auf der ESB Career Fair.

 

Hast du einen Lieblingsplatz (Stadt, Ort, Land, …)?

 
Ich gehe sehr gerne auf Reisen, aber einer meiner Lieblingsplätze ist auf jeden Fall Italien. La dolce vita beschreibt die Vorliebe für das Land sehr gut. Insbesondere habe ich aber mein Herz an die wunderschöne Kleinstadt Salò am Gardasee verloren. Die modischen Läden, das Gardameer und die schöne Umgebung, Aperol Spritz, Espresso und die italienische Küche ziehen mich jedes Jahr mehrfach dorthin.

 

Wer war dein persönlicher Kindheitsheld?

 
Mein Kindheitsheld war die US-amerikanische Tennisspielerin Serena Williams. Mir imponierte immer ihr sportlicher Ehrgeiz, ihr Durchhaltevermögen, ihr Erfolg und natürlich die Klang-Ähnlichkeit ihres Namens zu meinem. Da ich selbst schon seit früher Kindheit Tennis spiele, beeindruckte mich ihre Power und mentale Stärke ganz besonders.

 

Klar, deinen Traumjob hast du bei INVERTO gefunden – wenn es das Unternehmen nicht gäbe, was wäre aus dir geworden / wie sehe dein Traumjob aus?

 
Als Plan B hätte ich den Beruf der Zahnärztin gewählt, da ich gerne mit Menschen zusammenarbeite, Verantwortung übernehme, sehr exakt arbeite und einen Sinn für Ästhetik habe. Ich bin aber sehr glücklich über meine Berufswahl und kann die Eigenschaften auch sehr gut in der Beratung umsetzen.