„Erzähl doch mal Martin!“

Very authentisch: Hier lernst Du ein paar unserer und Deiner, möglicherweise, zukünftigen Kollegen kennen.

Sie haben verschiedene Jobs, verschiedene Stories, kommen aus verschiedenen Ländern, haben verschiedene Ziele. Eines haben sie gemeinsam: den Spass daran, very INVERTO zu sein.

 

Wer bist du und wie bist du zu INVERTO gekommen?

 

Mein Name ist Martin Seidel, ich bin 27 Jahre alt und komme gebürtig aus Heidelberg. Nach einem Börsenspiel zu Schulzeiten war mein Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen früh geweckt. Insofern entschied ich mich, Betriebswirtschaftslehre im Bachelor an der Uni Münster zu studieren. Nach Praktika bei DAX-Konzernen in der Chemie- und Automobilindustrie habe ich mich dann während des Masters an der Uni Mannheim auf den Bereich Einkauf spezialisiert.

Auf der Suche nach einem Praktikum, das mein Interesse am Einkauf und der Beratung kombiniert, bin ich schnell auf INVERTO gestoßen. Vom ersten Tag des Praktikums wurde ich als ein vollwertiges Projektmitglied eingesetzt und konnte an insgesamt drei Projekten in verschiedenen Industrien mitwirken. Außerdem habe ich den tollen INVERTO-Spirit kennen und schätzen gelernt. Insofern habe ich im Anschluss auch die Gelegenheit genutzt, meine Masterarbeit (Thema „Digitalisierung im Einkauf“) in Kooperation mit INVERTO zu schreiben. Nach diesen überzeugenden Einblicken mit abwechslungsreichen Projekten, tollen Projektteams und einer steilen Lernkurve war ich mir sicher, als Consultant bei INVERTO einsteigen zu wollen.

Martin Seidel
Project Manager

 

Was machst du bei INVERTO?

Nach nun über zwei Jahren bei INVERTO und Stationen als Praktikant und Masterand bin ich mittlerweile Senior Consultant. Aktuell bin ich auf einem internationalen Projekt bei einem Schweizer Industriekonzern tätig und betreue dort weitestgehend eigenständig zwei Kundeninitiativen im direkten Einkauf. Dazu reise ich regelmäßig in die Schweiz und nach Tschechien. Aufbauend auf meinen Einblicken in der Masterarbeit beschäftige ich mich außerdem mit der fortschreitenden Digitalisierung und ihren Auswirkungen auf den Einkauf.

 

Hast du einen Lieblingsort?

Ich bin fasziniert von Mexiko und war für Reisen, ein Auslandssemester und anschließende Besuche schon mehrmals dort. Das Land hat eine unglaubliche Vielfalt an Natur und Kultur, sehr herzliche Menschen und tolles Essen, so dass ich auch dieses Jahr wieder dorthin reisen werde.

 

Klar, deinen Traumjob hast du bei INVERTO gefunden – wenn es das Unternehmen nicht gäbe, was wäre aus dir geworden / wie sehe dein Traumjob aus?

Die Unterwasserwelt hat einen großen Reiz auf mich und nach mehreren Tauchtrips, u.a. im Great Barrier Reef, würde ich gerne einmal als Tauchlehrer arbeiten.

 

Wer war dein persönlicher Kindheitsheld?

Ich war und bin ein großer Fan von Herr der Ringe und habe die Bücher und Filme unzählige Male gelesen bzw. geschaut. Besonders Gandalf finde ich cool.

 

Weitere News aus unseren sozialen Medien