Telefonnummer

+49 221 485 687 0

Suche

Sprache wählen

deDeutsch

Inverto in Zeiten von COVID-19:
#Wirbleibenzuhause – und stehen von dort an Ihrer Seite!

Corona hat unser Leben und Arbeiten binnen kürzester Zeit in einer Weise verändert, die wir uns nicht hätten vorstellen können. Als sich unser Shanghaier Team Ende Januar / Anfang Februar aufgrund der lokalen Lage in das Homeoffice zurückziehen musste, haben wir nicht ernsthaft damit gerechnet, dass dies bald auch für alle unsere Standorte gelten könnte.

Doch genauso kam es: Seit Anfang März arbeiten unsere Teams von Zuhause aus. Was uns dabei überraschte – die Selbstverständlichkeit, mit der wir das gemeinsam umsetzen und dass viele Dinge nun sogar noch etwas schneller gehen als vorher. Dank der Erfahrungen unserer Kollegen und der engen Einbindung in das weltweite Netzwerk unserer Muttergesellschaft Boston Consulting Group sind unsere Mitarbeiter damit vertraut, agil und crossfunktional zusammenzuarbeiten.

Der weitgehende Stillstand des öffentlichen und bei vielen auch beruflichen Lebens erfordert natürlich weit mehr als organisatorische Veränderungen. Als produzierendes Unternehmen mussten Sie vielleicht schon Lieferausfälle hinnehmen oder befürchten diese in naher Zukunft. Als Händler sind Sie gefordert, sich so schnell wie möglich an eine drastisch geänderte Nachfrage anzupassen. Quer durch alle Branchen und Unternehmensgrößen gilt es, die Liquidität zu sichern.

Bei all diesen drängenden Herausforderungen unterstützen wir Sie – mit maßgeschneiderten Lösungen, schnell und effizient.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Schnell handeln, vorausschauend planen

In der aktuellen Phase, wo Ihr Unternehmen vom Lockdown bedroht oder gar schon betroffen ist, gilt es die Geschäftstätigkeit so weitgehend wie möglich aufrecht zu erhalten.

Schon in der akuten Phase, spätestens aber sobald eine Perspektive zur Lockerung der Maßnahmen besteht, sollten Sie den Blick nach vorne richten, um möglichst gut aus der Krise herauszukommen.

Die drei Säulen der Stabilität: Liquidität, EBITDA, Lieferkette

Um in der Coronakrise handlungsfähig zu bleiben, ist es unabdingbar, die drei Dimensionen Liquidität, Ergebnis und Lieferkette zu stabilisieren.

Grundsätzlich gilt: Versuchen Sie, mit Ihren Partnern in der Lieferkette handlungsfähig zu bleiben, um nach der Krise möglichst schnell wieder durchstarten zu können!

1. Sicherung der Liquidität

Sorgen Sie für ein stabiles Polster in der Krise und optimieren Sie Ihr Working Capital nachhaltig für die Rückkehr zur Normalität.

Mehr über Liquiditätssicherung

2. Optimierung des EBITDA

Vermutlich lassen sich nicht alle Umsatzeinbußen durch COVID-19 mit Hilfe erhöhter Verkäufe nach dem Lockdown wettmachen. So verbessern Sie trotzdem Ihr Gesamtergebnis.

Mehr über EBITDA-Optimierung

3. Stabilität der Lieferkette

In der Corona-Krise steht die Produktionsfähigkeit an erster Stelle. Für die Zeit danach gilt es, die Supply Chain resilienter und nachhaltiger aufzustellen.

Mehr über Lieferkettenstabilität

 

Falls Sie es noch nicht eingerichtet haben, ist jetzt der Moment, um ein strategisches Risikomanagement zu etablieren. Dazu zählt:

  • Transparenz über die eigene Lieferkette
  • Identifikation von Lieferrisiken
  • Priorisierung der Bedarfe
  • Entwicklung von Maßnahmen

Unser Team berät und unterstützt Sie gern bei der Implementation eines Risikomanagements und der Umsetzung von Akutmaßnahmen, damit Sie lieferfähig bleiben.

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Köln
  • Kopenhagen
  • London
  • München
  • Shanghai
  • Stockholm
  • Wien

We deliver results.