Nachhaltigkeit im Einkauf

Hitzewellen, Überflutungen, Hurrikane: Die zunehmenden Wetterextreme zeigen deutlich, dass die Wirtschaft umweltfreundlich und CO2-neutral werden muss. Darüber hinaus hat Nachhaltigkeit eine ethische Komponente: Menschenrechte sollen für alle und entlang der gesamten Lieferkette gelten.

 

Mehrwert schaffen mit nachhaltigem Einkauf

Nachhaltigkeit ist das Gebot der Stunde. Die Frage ist nicht mehr, ob wir künftig klimaneutral leben und produzieren, und auch das „Wann“ ist durch politische Vorgaben inzwischen klar umrissen. In den Vordergrund gerückt ist das „Wie“. Nicht zuletzt durch rechtliche Vorgaben in mehreren Ländern – die Europäische Union plant ein entsprechendes Gesetz – sind Unternehmen verpflichtet, Umwelt- und Sozialstandards zu berücksichtigen und deren Einhaltung entlang der eigenen Lieferkette zu kontrollieren. Die gesetzlichen Anforderungen tragen zur Klimaneutralität bei, gehen zumeist jedoch weit darüber hinaus.

Der Einkauf mit seiner Schnittstellenfunktion zur Supply Chain spielt eine zentrale Rolle dabei, die eigene Produktion nachhaltig zu gestalten und den CO2-Fußabdruck des Unternehmens zu verringern. Diese Herausforderung birgt Chancen, denn Nachhaltigkeit kann ein echter Werttreiber werden. Damit das gelingt, sollten Sie das Thema neu denken: Richten Sie den Blick nicht allein auf die Risiken. Suchen Sie nach Möglichkeiten, um Ihre Produkte besser zu machen und Ihre Prozesse effizienter. Unsere Expert:innen für Nachhaltigkeit begleiten Sie auf diesem Weg.

Sprechen Sie uns an

 

Nachhaltigkeit zu einer wichtigen Säule im Einkauf zu machen, trägt dazu bei, die Leistung Ihres Unternehmens zu steigern und die Qualität Ihrer Produkte zu verbessern. Sie kann Ihr Unternehmen innovativer machen und gleichzeitig Risiken mindern.

Eine intelligente Nachhaltigkeitsstrategie kann in Ihrem Unternehmen einen Entwicklungsschub auslösen und Potenziale freisetzen:

  • Innovation & Steigerung der Unternehmensleistung, Verbesserung der Produktqualität
  • Kundenerwartungen besser verstehen und erfüllen
  • Schaffung einer positiven Markenreputation als Basis für Pricing und Mitarbeiterrekrutierung
  • Vorbild sein und stärkere Bindungen zu relevanten Interessengruppen aufbauen

5 Schritte zum nachhaltigen Einkauf

Die Dimensionen nachhaltigen Wirtschaftens

Bei INVERTO definieren wir – gemäß der Richtlinien der Vereinten Nationen – Nachhaltigkeit auf der Grundlage der drei Säulen Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft.

Alle Umweltsysteme der Erde sollen sich im Gleichgewicht befinden, während die natürlichen Ressourcen nur in dem Tempo verbraucht werden, in dem sie wieder nachwachsen. Umwelt wird durch die vier Dimensionen Zirkuläre Ressourcen, Kohlenstoff-Entwicklung, Land- und Wassernutzung definiert.

Die universellen Menschenrechte gelten für alle Menschen. Jede:r soll in der Lage sein, Grundbedürfnisse zu erfüllen, also Zugang zu ausreichend Ressourcen haben, um die eigene Familie und Gemeinschaft gesund und sicher zu erhalten. Die Gesellschaft wird durch die zwei Dimensionen Gesundheit und Handlungsfähigkeit/Teilhabe repräsentiert.

Gesellschaften auf der ganzen Welt sollen in der Lage sein, ihr Wohlergehen aus eigener Kraft zu erhalten und ihre Bedürfnisse durch zirkuläre und intakte Wirtschaftssysteme zu befriedigen. Zur Wirtschaft zählen die Dimensionen Wohlergehen der Verbraucher sowie faire Geschäftspraktiken.

Nachhaltigkeit im Einkauf: So unterstützt INVERTO

Analyse

Mit Hilfe unseres Sustainable Procurement E-map Index analysieren wir Ihren Einkauf. Ein Benchmarking zeigt auf, wo Ihr Unternehmen im Vergleich zu typischen Betrieben Ihrer Branche steht. Die E-Map bewertet Ihre Beschaffungsabteilung in sechs Dimensionen von Governance & Strategie bis hin zu Supply & Risikomanagement.
Der nächste Schritt besteht darin, die Nachhaltigkeit Ihrer gesamten Lieferkette zu untersuchen, indem die
Lieferanten anhand der oben dargestellten Dimensionen bewertet werden. Dies geschieht mit Unterstützung einer Datenbank sowie – je nach Kritikalität des Lieferanten – durch Unterstützung spezialisierter Partner.
Auf Basis Ihrer Beschaffungsstrategie sowie der allgemeinen Nachhaltigkeitsziele Ihres Unternehmens erarbeiten wir gemeinsam mit internen und externen Stakeholdern Nachhaltigkeitsziele für den Einkauf – umfassend und nach Prioritäten geordnet. Darüber hinaus definieren wir in einer Reihe von Workshops den Einsatz geeigneter Hebel für ein umsetzungsfähiges Initiativportfolio.

Umsetzung

In der Ausführungsphase arbeiten wir eng mit Ihnen zusammen, um die während der Diagnose identifizierten Initiativen in die Praxis umzusetzen. Wir optimieren Ihren Einkauf von der nachhaltigen Beschaffung über nachhaltiges Lieferantenmanagement bis hin zur Optimierung Ihres Geschäftsmodells.
Wir unterstützen bei der Entwicklung strategischer Partnerschaften mit neuen oder etablierten Lieferanten, um die Nachhaltigkeit
in Ihrem Lieferantennetz zu erhöhen. Darüber hinaus begleiten wir Ihr Unternehmen bei der Implementierung eines effektiven Betriebsmodells für nachhaltigen Einkauf.

Performance & Change Management

Für die Verwirklichung von Nachhaltigkeitszielen ist die Motivation aller Mitarbeiter entscheidend. Deswegen begleiten wir Ihr Unternehmen während der gesamten Diagnose- und Ausführungsphase zum nachhaltigen Einkauf. Darüber hinaus konzipieren und implementieren wir Leistungskennzahlen zur fortlaufenden Überprüfung und Optimierung, um den Wandel im Unternehmen zu verankern.

Ihre Experten im Bereich Nachhaltigkeit

Philipp Mall

Managing Director

philipp.mall@inverto.com Kontakt

Carl Punkenburg

Principal

contact@inverto.com Kontakt

Insights zum Thema Nachhaltigkeit im Einkauf

Nachhaltiger Einkauf

Dekarbonisierung

Dekarbonisierung ist folglich eine zentrale Aufgabe für die kommenden Jahre, um die globale Erwärmung zu stoppen.

Nachhaltiger Einkauf

Magazin: Nachhaltigkeitsziele erreichen

Nachhaltigkeitsziele erreichen - Nicht ohne den Einkauf! Der Einkauf als Treiber für die Transformationsprozesse!