Telefonnummer

+49 221 485 687 0

Suche

Sprache wählen

deDeutsch

Eigenmarken: Der Handel punktet mit Qualität und Preis

Über 40 Prozent aller in Deutschland verkauften Waren sind Eigenmarken. Die Bundesrepublik liegt damit europaweit im oberen Mittelfeld, direkt gefolgt von Österreich. Private Labels sind folglich ein Garant für Umsatz und Ertrag und aus dem europäischen Handel nicht mehr wegzudenken.

Dass das Etablieren einer Handelsmarke kein Selbstläufer ist, zeigte sich in einer Studie, die wir gemeinsam mit der Rheinischen Fachhochschule Köln realisierten: Hier bestätigten 29 Prozent der teilnehmenden Firmen, dass sie ein Handelsmarkenprodukt wieder zurückziehen mussten. Die wichtigsten Gründe dafür: Mangelnde Kundenakzeptanz oder mangelnde Rentabilität.
Konsument greifen zu Eigenmarken, wenn das Preis-Qualitäts-Verhältnis überzeugt. Das heißt: Qualitativ möchten Endkonsumenten keine Abstriche machen, zugleich erwarten sie jedoch einen deutlichen Preisvorteil im Vergleich zu Markenprodukten. Damit die Rentabilität trotzdem nicht leidet, brauchen Einkäufer die richtigen Strategien und Hebel.
Mit unserer langjährigen Expertise in der Beratung von Handelsunternehmen unterstützen wir Sie gern beim Aufbau und der Neustrukturierung von Handelsmarken.

Sprechen Sie uns an!

Eigenmarken: Vier Schlüssel zum erfolgreichen Sourcing

Standardisierung

Die Standardisierung von Spezifikationen ist ein probates Mittel, um Kosten zu senken. Durch Standards sinkt die Variantenvielfalt, während das Volumen der verbliebenen Varianten steigt – ersteres senkt den Managementaufwand, während letzteres die Möglichkeit zur Bündelung und damit zum Verhandeln günstiger Einkaufspreise bietet. Gerade bei Handelsmarkenprodukten ist Standardisierung daher ein wirksamer Hebel.

Auktionen

Auktionen – und hier speziell Online-Auktionen – bieten die Chance, auf ressourcenschonende Weise neue Lieferanten anzusprechen und zu qualifizieren. Zugleich fordert eine Auktion den Wettbewerb unter den Teilnehmenden heraus. Deswegen sind Auktionen eine gute Lösung, um die für Private Labels essentiellen günstigen Einkaufspreise zu realisieren.
Erfahren Sie hier mehr über die Gestaltung von Online-Auktionen.

Lieferantenmanagement

Die Akzeptanz von Eigenmarken ist entscheidend von der Qualität der Produkte abhängig. Durch ein professionelles Lieferantenmanagement können Handelsunternehmen von der Innovationskraft in ihrer Lieferkette profitieren. In Kooperation können Händler und Anbieter gemeinsam etablierte Produkte verbessern sowie neue Angebote entwickeln.

Prozesse

Professionell aufgesetzte Prozesse steigern die Effizienz und erleichtern maßgeblich die Zusammenarbeit sowohl unternehmensintern als auch mit Externen. Zur Optimierung der Rentabilität von Eigenmarken sollte daher auch eine Prozessanalyse und bei Bedarf Prozessoptimierung stehen.

Wie es funktioniert, erfahren Sie hier.

 

Hier können Sie uns direkt kontaktieren:



    Das sagen unsere Kunden über uns


    Maryne Lemvik, CEO Skanem AS

    „In einem interaktiven Sales-Training mit hohem Praxisbezug haben unsere Vertriebsmitarbeiter gelernt, wie Einkäufer an Verhandlungen heranzugehen. Dieser Perspektivwechsel hat unsere Vertriebsverhandlungen entscheidend verändert. Dank INVERTO fühlen sich unsere Mitarbeiter nun besser vorbereitet und können auf professionelle Methoden und Taktiken zurückgreifen, um bessere Verhandlungserfolge zu erzielen – ein entscheidender Schritt in der Weiterentwicklung unseres Vertriebs.“

    Jörg Hoppe, Bereichsleiter Logistik, Dehner Gartencenter

    „Die Zwangspause im Lockdown haben wir dazu genutzt, um unsere Transport-Logistik zu überarbeiten.Wir werden Rundlaufquoten reduzieren, haben die Struktur unserer Preisliste nach Fahrzeugklassen überarbeitet und Routen neu vergeben.Am Ende haben wir unser Ziel erreicht und sind gut für die nächste Wachstumsphase gerüstet. Die Berater von INVERTO haben uns dabei tatkräftig mit Ihrer Marktexpertise und Ihrem Arbeitseinsatz geholfen.“

    Michal Svátek, Director Global Continuous Improvement, United Initiators

    „In einem sehr erfolgreichen Projekt hat INVERTO uns dabei unterstützt, unsere Einsparziele in dem Zeitraum nicht nur zu erreichen, sondern sogar zu übertreffen.Mit Hilfe von umfangreichen Auktionen konnten wir den Wettbewerb zwischen unseren Lieferanten anregen und es ist uns gelungen, bisherige Strukturen aufzubrechen.Außerdem konnten wir auch neue Anbieter für uns gewinnen und in unser Portfolio integrieren.“

    Jörg Kropfreiter, Supply Chain Manager, PREFA Aluminiumprodukte GmbH

    „Zusammen mit INVERTO haben wir die Effizienz unserer Beschaffungs- und Logistikprozesse deutlich optimieren können.Wir schätzten dabei besonders die kooperative Arbeitsweise, das fundierte Know-How sowie den pragmatischen Ansatz um klar messbare Ergebnisse zu erzielen.Die operative Ausrichtung in Verbindung mit dem strategischen Denkansatz machten dieses Projekt für uns zu einem großen Erfolg!“

    Matthias Ernst, European Scrap Purchasing Director, Berzelius Metall (part of Ecobat Group)

    „INVERTO ist es bei unserem gemeinsamen Projekt gelungen, kritische Stakeholder einzubinden und einen signifikanten Wertbeitrag zu generieren. Die Nutzung und Einführung innovativer Methoden, wie e-Auktionen und indexbasierte Preismodelle, haben entscheidend zum Projekterfolg beigetragen. Darüber hinaus hat INVERTO einen wertvollen Beitrag geleistet, um die Einkaufsaktivitäten nachhaltig zu entwickeln und eine zentral geführte Einkaufs-Organisation zukunftsfähig aufzustellen.“

    Jürgen Neitsch, Leiter Beschaffung, Windmöller & Hölscher KG

    „INVERTO hat ein sehr gutes Projekt geliefert und es verstanden unterschiedliche Interessen unter einem Hut zu bekommen. Es ging auch darum die Komfortzone zu verlassen. Sehr hilfreich war, dass unser Vorstand dieses Projekt stark unterstützt hat. Gemeinsam konnten wir unsere Einsparziele übertreffen und fühlen uns nun gewappnet, den Herausforderungen unseres Marktes zu begegnen.““

    Ole Anton Gulsvik, CEO, Seven Seas

    „INVERTO hat unsere internationalen Prozesse detailliert analysiert und durch eine neue strategische Ausrichtung unseres Einkaufs einen erheblichen Effizienzgewinn erreicht.“

    Patrick Juhl, Head of Procurement, Seven Seas

    „Durch die von INVERTO implementierte zentrale Einkaufsorganisation und die Bündelung von Bedarfen konnten wir Einsparungen im zweistelligen Prozentbereich erreichen.“

    Zwilling Logo Referenzen

    Dr. Erich Schiffers, CEO Zwilling J.A. Henckels AG

    „INVERTO hat unsere Einkaufsprozesse detailliert analysiert und einen neuen Ausschreibungsprozess implementiert. Die Effektivität dieses Prozesses wurde in der operativen Umsetzung des anschließenden Einkaufsprojektes erwiesen – die Einsparungen, die wir hierbei erreichen konnten, haben uns auf ganzer Linie überzeugt. “

    hamburger austria

    Harald Ganster, CEO, Hamburger Containerboard

    „Unser Projekt mit INVERTO hat ein super Ergebnis geliefert. Neben den generierten Einsparungen die das ursprüngliche Projektziel noch übertroffen haben, wurde auch unsere Einkaufsorganisation professionalisiert und die Einkaufsmannschaft geschult. INVERTO ist dabei immer mit dem nötigen Pragmatismus und Augenmaß vorgegangen; und das bei allerhöchster Ergebnisqualität.“

    styria logo referenz

    Mag. Ralph Hausegger, Head of Procurement, Styria Media Group AG

    „Durch die gezielte und strukturierte Optimierung einzelner Bedarfe ist es INVERTO gelungen für Styria nachhaltige Einsparungen im siebenstelligen Bereich zu erzielen. Durch die erheblichen Performancesteigerungen im IT-Bereich fühlen wir uns für die fortschreitende Digitalisierung sehr gut vorbereitet. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und das Coaching für die Entwicklung der neuen Einkaufsorganisation.“

    amorelie logo referenzen

    Lea-Sophie Cramer, Founder & Managing Director, Amorelie

    „Während der Entwicklung vom Start-up zum professionellen Mittelständler bleiben teilweise systematische Prozesse durch das rasante Wachstum auf der Strecke. Gemeinsam mit INVERTO konnten wir jetzt Ausschreibungsprozesse etablieren, effizientere Einkaufsprozesse mit strukturierten Jahresvertrags-Verhandlungen gestalten, unseren qualifizierten Lieferantenpool erweitern und unser Einkaufsteam hinsichtlich Sourcing und Verhandlungen langfristig schulen. Mit diesem Set-up können wir nicht nur die gesteigerte Nachfrage in der Zukunft sicher bedienen, sondern auch unsere Einkaufskonditionen nachhaltig verbessern. “

    my muesli logo

    Philipp Kraiss, Geschäftsführer, mymuesli

    „Die Umstellung von bedarfsgetriebenen Beschaffungsprozessen auf systematische, strategische Ausschreibungsprozesse mit Abschluss von Jahresverträgen zu optimalen Preisen hat uns nicht nur erhebliche Einsparungen gebracht, sondern unseren Einkauf in hohen Maße professionalisiert. Mit neuen Prozessen, einem optimierten Lieferantenpool und tieferem Rohstoff Know-how fühlen wir uns dank INVERTO gewappnet, unser geplantes weiteres Wachstum sicherzustellen und die doch sehr speziellen Bedarfe professionell zu decken.“

    Thomas H. Ahrens, CEO, COMPO EXPERT Group

    „Mit hochqualifizierten Mitarbeitern und professionellem Methodenwissen hat INVERTO die in der Analysephase festgestellten Potenziale für unsere direkten und indirekten Bedarfssegmente im anschließenden Einkaufsprojekt letztlich sogar um rund 30 Prozent übertroffen. Der Erfolg dieses Einkaufsprojektes hat uns veranlasst die Zusammenarbeit mit INVERTO fortzusetzen.“

    Frau Mag. Katharina Schneider, Inhaber und CEO, Mediashop

    „Mediashop hat es zusammen mit INVERTO geschafft den Supply-Chain- und Einkaufsprozess über den gesamten Lebenszyklus unserer Produkte effizient und transparent aufzusetzen. Unsere Organisations- und Prozesslandschaft hat sich dadurch weiterentwickelt und professionalisiert. Parallel wurden gemeinsame Beschaffungsaktivitäten und Nachverhandlungen im Bereich der direkten und indirekten Kosten durchgeführt, wo sehr gute Einsparungsergebnisse realisiert wurden. Nach diesem erfolgreichen Projekt kann Mediashop auf attraktivere Einkaufskonditionen zurückgreifen und die weitere Expansion auf einen strukturierten Prozessablauf aufbauen.“

    Robert Jung, CEO, Nordsee Holding GmbH

    „Neben der Verbesserung der Einkaufspreise hat INVERTO es in einem sehr professionellen und effizienten Prozess geschafft, ein komplexes Thema transparent zu machen und nachhaltige Standards zu etablieren. “

    Wolfgang Ehrk, COO, Oerlikon Leybold Vacuum GmbH

    „INVERTO hat uns geholfen den Einkauf bei Oerlikon Leybold deutlich zu professionalisieren. Mit einer verbesserten Organisation und durch das Projekt geschulten und motivierten Mitarbeitern können wir uns optimal den Anforderungen an einen modernen Einkauf stellen.“

    Christoffer Nyqvist, Head of Category Management Indirects, Lufthansa Group

    „Wir haben unsere Einkaufsziele deutlich übertroffen. Die auf nachhaltige Strukturveränderung ausgelegte Einkaufsberatung von INVERTO hat hierzu einen entscheidenden Beitrag geleistet.“

    belden logo referenz

    Christof Blumenröther, Leiter Strategischer Einkauf, Belden EMEA

    „INVERTO hilft mir, in unserer komplexen, dezentralen Organisation Potenziale nicht nur aufzuzeigen sondern auch erfolgreich umzusetzen.“

    Demag Logo Referenz

    Harald Joos, CEO DEMAG Cranes AG

    „INVERTO hat durch Konzentration und Bündelung aller Einkaufsprozesse unsere Einkaufskosten deutlich reduziert, die Lieferantenperformance verbessert und den Unternehmenswert nachhaltig gesteigert.“

    DR. Norbert Schiedeck, Geschäftsführer, Vaillant Group

    „INVERTO setzt bei Vaillant durch die Bank ausgezeichnete Berater ein; Ihr Team arbeitet sehr strukturiert und sachorientiert und hat es verstanden, unsere Organisation in kurzer Zeit von unserem Projekt zu überzeugen. Ich gratuliere Ihnen zu diesem Team.“

    Yves Müller, Vorstand Finanzen Tchibo GmbH

    „Die überzeugenden Argumente für INVERTO waren: Die methodische Vorgehensweise, die hochqualifizierten Mitarbeiter und das faire Geschäftsmodell.“

    Christoph Schuh, Vorstand

    „Mit Unterstützung von INVERTO konnten wir für unsere Tochterfirmen HolidayCheck und ElitePartner im Mediaeinkauf Performancesteigerungen im siebenstelligen Bereich erzielen und gleichzeitig qualitative Verbesserungen wie eine genauere Zielgruppenansprache erreichen. In einem mehrstufigen Prozess wurde eine zu unseren Anforderungen passende Media Agentur ausgewählt.“

    lloyd germany logo referenz

    Thomas Wahle, CFO, LLOYD Shoes

    „Mit Hilfe der Branchenerfahrung der Berater und professionellen Tools konnte INVERTO in unserem Einkauf Potenziale aufzeigen, mit denen wir so nicht gerechnet hätten. Die Zusammenarbeit hat uns dafür sensibilisiert, dem Einkauf in unserem Unternehmen eine noch höhere Bedeutung beizumessen.“

    Dr. Frank Hiller, Mitglied des Vorstands, LEONI AG

    „INVERTO hat maßgeblich zur Transformation des Einkaufs bei LEONI beigetragen. Das Team hat die Positionierung des Einkaufs in der Organisation gestärkt, seine Effektivität erhöht und gleichzeitig Kostensenkungen über Plan realisiert.“

    Christian Harm, Leiter Konzerneinkauf

    „INVERTO hat sich für KION als starker Partner in der Umsetzung der Einkaufspotentiale erwiesen!“

    Jens-Peter Schütz, ehemaliger Geschäftsführer STADA GmbH

    „Die Professionalität von INVERTO, die sehr gute elektronische Plattform e-contor und das Know-How der Berater haben dazu geführt, dass alle Erwartungen an das Projekt voll erfüllt wurden.“


    • Köln
    • Kopenhagen
    • London
    • München
    • Shanghai
    • Stockholm
    • Wien

    We deliver results.