Telefonnummer

+49 221 485 687 0

Suche

Sprache wählen

deDeutsch

Unternehmensberatung im Handel

Ob stationärer Handel, Multi-Channel, reiner Onlinehandel oder Marktplatz: Handelsunternehmen stehen unter massivem Wettbewerbsdruck. Eine starke und möglichst personalisierte Ausrichtung auf den Kunden, Differenzierung zu den direkten Wettbewerbern und das besondere Einkaufserlebnis sind ausschlaggebend, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Dabei sind effiziente Prozesse, eine klar strukturierte Sortimentsplanung, Flexibilität im Category Management und marktgerechte Einkaufspreise von besonderer Bedeutung, um mit den sich wandelnden Bedürfnissen der Kunden Schritt zu halten. Erfahren Sie, wie wir als Experten mit langjähriger Erfahrung in der Unternehmensberatung im Handel dabei unterstützen können.

Sprechen Sie uns an

Optimierungen in Einkauf & Supply Chain Management steigern die Profitabilität im Handel

Unsere 20-jährige Beratungserfahrung im Handel bei über 70 internationalen Kunden reicht von Food und Non-Food für Marken und Eigenmarken bis hin zu Bedarfen im indirekten Einkauf („Goods not for Resale“).

Erhalten Sie mehr über ein Indirect Spend Projekt im Einzelhandel: 

 

Durch unsere weitreichende Kompetenz in der Einkaufsberatung und im Supply Chain Management können wir Potenziale in der Lieferkette schnell erkennen und Prozesse verbessern. Ihr Ergebnis wird dadurch maßgeblich gesteigert – daran lassen wir uns messen.

So unterschiedlich die angebotenen Produkte und die Rolle, die sie im Alltag der Konsumenten spielen, auch sind – viele Handelsunternehmen stehen in der Beschaffung und im Management der Lieferkette vor ähnlichen Herausforderungen.Das beobachten wir als Experten für die Beratung im Handel immer wieder.

Category Management: Überzeugende Sortimentsgestaltung

Strategisch aufgebaute Sortimente sind im Handel entscheidend, um sich vom Wettbewerb zu differenzieren und Kunden zu binden. Mit unseren erprobten Optimierungsansätzen im Category Management unterstützen wir Sie darin, mit einer ganzheitlichen Gestaltung Ihres Angebots Kunden zu überzeugen und den Wert des Durchschnittsbons zu erhöhen.

Erfahren Sie mehr!

Markenverhandlungen erfolgreich gestalten

Basis erfolgreicher Markenverhandlungen ist die professionelle Vorbereitung. Dazu zählen die tiefgreifende Lieferantenanalyse und Berechnung der Potenziale ebenso wie die Auswahl der Verhandlungsstrategie und -hebel sowie das Setzen eines Maximal- und Minimalziels. Wir geben Ihren Einkäufern ein erprobtes Toolset an die Hand und unterstützen mit Trainings, um künftig optimal vorbereitet in Jahresgespräche zu gehen und die Ergebnisse nachhaltig zu verbessern.

Wie wir dabei vorgehen, erläutern wir exemplarisch hier:

Erfahren Sie mehr!

Eigenmarken: Die Rentabilität sicherstellen

Eigenmarken sind ein herausforderndes Feld für Einkäufer. Einerseits müssen sie günstiger sein als Markenprodukte, andererseits aber auch Qualitätserwartungen erfüllen, um Kunden zu überzeugen. Für den Händler gilt: Eigenmarken müssen die durchschnittliche Abgangsmarge des Unternehmens erhöhen. Aus diesen Gründen ist das Sourcing von Private Labels ein elementarer Bestandteil der heutigen Einkaufsfunktion.

Um alle Anforderungen zu erfüllen, unterstützen wir Ihren Einkauf

  • Bei der Standardisierung und Spezifikation
  • In der Vorbereitung und Realisierung von (Online-)Auktionen
  • Bei der Qualifikation und Weiterentwicklung von Lieferanten
  • In der Prozessoptimierung

Wissenstransfer ist dabei sowohl durch gezielte Weiterbildung im Einkauf als auch durch Training on the Job durch das gemeinsame Arbeiten mit unseren Experten möglich.

Wie wir arbeiten

Global Sourcing: Weltweit vernetzt mit den geeigneten Partnern

Die richtige Auswahl von Lieferanten und Beschaffungswegen kann zu einem deutlichen Wettbewerbsvorteil führen. Uneinheitliche Standards, politische und rechtliche Unterschiede sowie Kommunikationsbarrieren können die Erschließung globaler Beschaffungsmärkte jedoch erschweren, insbesondere wenn Sourcing-Aktivitäten in Asien von Europa aus gesteuert werden.

Mit unserem Standort in Shanghai unterstützen wir Sie dabei, asiatische Beschaffungsmärkte zu erschließen, geeignete Lieferanten zu identifizieren und stabile Lieferketten aufzubauen. Ziel ist es, Ihre Einkaufskosten bei einer gleichbleibenden Produktqualität zu senken.

Erfahren Sie mehr!

Der Trend zur Nachhaltigkeit in der Mode steigt

Nachhaltigkeit gewinnt in der Textilindustrie zunehmend an Bedeutung und der Umsatz mit ökologisch und fair produzierter Mode nimmt zu. Darüber hinaus verpflichtet das geplante Lieferkettengesetz Unternehmen künftig dazu, Umwelt- und Menschenrechtsstandards einzuhalten.

Um die Herkunft von Textilien aus umwelt- und sozialverträglicher Herstellung nachzuweisen, gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Textilsiegel. Einkäufer stellt das vor die Herausforderung, den Überblick über Prüfzeichen, geprüfte Zulieferer und Abläufe zu behalten. Wir unterstützen Sie dabei, Transparenz über die Textilsiegel und deren Bedeutung zu schaffen und geeignete Textilsiegel für Ihren Einkauf zu identifizieren. Dabei berücksichtigen wir neben der Erfüllung der Nachhaltigkeitsaspekte auch Qualitätsanforderungen und Kosten.

 

Goods not for Resale – Indirekte Bedarfe erfolgreich managen

Indirekte Bedarfe – oder „Goods not for Resale“ wie Shopgestaltung, Marketing, IT oder Facility Management – werden häufig von den Fachabteilungen ohne Einbindung der professionellen Einkäufer beschafft. Die Folge: Ohne die einkäuferische Expertise wird zu teuer und oft auch zu viel gekauft – gerade wenn die Fachabteilungen dezentralisiert arbeiten. So sinkt die Profitabilität.

Einen generellen Überblick über das Themenfeld Indirekte Bedarfe erhalten Sie auf unseren Expertiseseiten zum Thema.

In über 20 Jahren Erfahrung hat INVERTO die Beschaffung indirekter Bedarfe in zahlreichen Handelsunternehmen optimiert. Eine besondere Rolle spielt dabei in den meisten Projekten der Ladenbau, denn die Shops sind die unmittelbaren Touchpoints der Kunden, sie transportieren Markencharakter, Image und Wertigkeit. Worauf es beim Ladenbau ankommt, schildern wir hier.

Erfahren Sie darüber hinaus mehr über die Beschaffung weiterer indirekter Bedarfe:

 

Digitalisierung des Einkaufens – und des Einkaufs

Schon seit einigen Jahren spüren Handelsunternehmen massiven Veränderungsdruck durch die großen Onlinehändler. Doch während Konsumenten selbstverständlich mit Handy, Tablet oder dem heimischen Computer shoppen, blieb im professionellen Einkauf lange alles so, wie es war: Beschafft wurde per Telefon, Fax und anhand von Listen.

Die Corona-Pandemie zwingt nun Handelsunternehmen aller Branchen dazu, den digitalen Wandel im eigenen Haus zu forcieren. Unsere Digitalisierungsexperten unterstützen Sie dabei. Erfahren Sie auf unseren Expertiseseiten zur Digitalisierung, wie wir Sie bei der digitalen Transformation Ihres Einkaufs begleiten.

Nachhaltigkeit

Kunden wollen sie, die Politik verabschiedet Gesetze für sie, der lange vernachlässigte Schutz von Klima, Umwelt und Menschenrechten erfordert sie: Nachhaltigkeit ist eine der drängenden Aufgaben unserer Zeit.

Als Unternehmensberatung für den Handel mit Spezialisierung in Einkauf und Lieferketten wissen wir, dass der Beschaffung bei der Realisierung von Nachhaltigkeitszielen eine zentrale Rolle zukommt. Welche Rahmenbedingungen Unternehmen schaffen müssen, damit ihr Einkauf dieser Rolle gerecht wird, erfahren Sie hier.

Das Lieferkettengesetz: Lösungen für die Modeindustrie

Ab 2023 gilt das neue Lieferkettengesetz, mit dem die Politik Verletzung von Menschenrechten verhindern und die Pflicht zum Umweltschutz auch außerhalb der Landesgrenzen verankern will. Unternehmen müssen umfassende Compliance-Maßnahmen und -Prozesse implementieren und Transparenz über ihre gesamte globale Supply Chain schaffen.

Erfahren Sie mehr!

 

Hier können Sie uns direkt kontaktieren:



    Jede Branche hat ihre eigenen Herausforderungen

    In mehr als 4.000 Initiativen haben wir ein umfängliches Know-how für eine Vielzahl von Branchen aufgebaut.

    Das sagen unsere Kunden über uns


    Maryne Lemvik, CEO Skanem AS

    „In einem interaktiven Sales-Training mit hohem Praxisbezug haben unsere Vertriebsmitarbeiter gelernt, wie Einkäufer an Verhandlungen heranzugehen. Dieser Perspektivwechsel hat unsere Vertriebsverhandlungen entscheidend verändert. Dank INVERTO fühlen sich unsere Mitarbeiter nun besser vorbereitet und können auf professionelle Methoden und Taktiken zurückgreifen, um bessere Verhandlungserfolge zu erzielen – ein entscheidender Schritt in der Weiterentwicklung unseres Vertriebs.“

    Jörg Hoppe, Bereichsleiter Logistik, Dehner Gartencenter

    „Die Zwangspause im Lockdown haben wir dazu genutzt, um unsere Transport-Logistik zu überarbeiten.Wir werden Rundlaufquoten reduzieren, haben die Struktur unserer Preisliste nach Fahrzeugklassen überarbeitet und Routen neu vergeben.Am Ende haben wir unser Ziel erreicht und sind gut für die nächste Wachstumsphase gerüstet. Die Berater von INVERTO haben uns dabei tatkräftig mit Ihrer Marktexpertise und Ihrem Arbeitseinsatz geholfen.“

    Michal Svátek, Director Global Continuous Improvement, United Initiators

    „In einem sehr erfolgreichen Projekt hat INVERTO uns dabei unterstützt, unsere Einsparziele in dem Zeitraum nicht nur zu erreichen, sondern sogar zu übertreffen.Mit Hilfe von umfangreichen Auktionen konnten wir den Wettbewerb zwischen unseren Lieferanten anregen und es ist uns gelungen, bisherige Strukturen aufzubrechen.Außerdem konnten wir auch neue Anbieter für uns gewinnen und in unser Portfolio integrieren.“

    Jörg Kropfreiter, Supply Chain Manager, PREFA Aluminiumprodukte GmbH

    „Zusammen mit INVERTO haben wir die Effizienz unserer Beschaffungs- und Logistikprozesse deutlich optimieren können.Wir schätzten dabei besonders die kooperative Arbeitsweise, das fundierte Know-How sowie den pragmatischen Ansatz um klar messbare Ergebnisse zu erzielen.Die operative Ausrichtung in Verbindung mit dem strategischen Denkansatz machten dieses Projekt für uns zu einem großen Erfolg!“

    Matthias Ernst, European Scrap Purchasing Director, Berzelius Metall (part of Ecobat Group)

    „INVERTO ist es bei unserem gemeinsamen Projekt gelungen, kritische Stakeholder einzubinden und einen signifikanten Wertbeitrag zu generieren. Die Nutzung und Einführung innovativer Methoden, wie e-Auktionen und indexbasierte Preismodelle, haben entscheidend zum Projekterfolg beigetragen. Darüber hinaus hat INVERTO einen wertvollen Beitrag geleistet, um die Einkaufsaktivitäten nachhaltig zu entwickeln und eine zentral geführte Einkaufs-Organisation zukunftsfähig aufzustellen.“

    Jürgen Neitsch, Leiter Beschaffung, Windmöller & Hölscher KG

    „INVERTO hat ein sehr gutes Projekt geliefert und es verstanden unterschiedliche Interessen unter einem Hut zu bekommen. Es ging auch darum die Komfortzone zu verlassen. Sehr hilfreich war, dass unser Vorstand dieses Projekt stark unterstützt hat. Gemeinsam konnten wir unsere Einsparziele übertreffen und fühlen uns nun gewappnet, den Herausforderungen unseres Marktes zu begegnen.““

    Ole Anton Gulsvik, CEO, Seven Seas

    „INVERTO hat unsere internationalen Prozesse detailliert analysiert und durch eine neue strategische Ausrichtung unseres Einkaufs einen erheblichen Effizienzgewinn erreicht.“

    Patrick Juhl, Head of Procurement, Seven Seas

    „Durch die von INVERTO implementierte zentrale Einkaufsorganisation und die Bündelung von Bedarfen konnten wir Einsparungen im zweistelligen Prozentbereich erreichen.“

    Zwilling Logo Referenzen

    Dr. Erich Schiffers, CEO Zwilling J.A. Henckels AG

    „INVERTO hat unsere Einkaufsprozesse detailliert analysiert und einen neuen Ausschreibungsprozess implementiert. Die Effektivität dieses Prozesses wurde in der operativen Umsetzung des anschließenden Einkaufsprojektes erwiesen – die Einsparungen, die wir hierbei erreichen konnten, haben uns auf ganzer Linie überzeugt. “

    hamburger austria

    Harald Ganster, CEO, Hamburger Containerboard

    „Unser Projekt mit INVERTO hat ein super Ergebnis geliefert. Neben den generierten Einsparungen die das ursprüngliche Projektziel noch übertroffen haben, wurde auch unsere Einkaufsorganisation professionalisiert und die Einkaufsmannschaft geschult. INVERTO ist dabei immer mit dem nötigen Pragmatismus und Augenmaß vorgegangen; und das bei allerhöchster Ergebnisqualität.“

    styria logo referenz

    Mag. Ralph Hausegger, Head of Procurement, Styria Media Group AG

    „Durch die gezielte und strukturierte Optimierung einzelner Bedarfe ist es INVERTO gelungen für Styria nachhaltige Einsparungen im siebenstelligen Bereich zu erzielen. Durch die erheblichen Performancesteigerungen im IT-Bereich fühlen wir uns für die fortschreitende Digitalisierung sehr gut vorbereitet. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und das Coaching für die Entwicklung der neuen Einkaufsorganisation.“

    amorelie logo referenzen

    Lea-Sophie Cramer, Founder & Managing Director, Amorelie

    „Während der Entwicklung vom Start-up zum professionellen Mittelständler bleiben teilweise systematische Prozesse durch das rasante Wachstum auf der Strecke. Gemeinsam mit INVERTO konnten wir jetzt Ausschreibungsprozesse etablieren, effizientere Einkaufsprozesse mit strukturierten Jahresvertrags-Verhandlungen gestalten, unseren qualifizierten Lieferantenpool erweitern und unser Einkaufsteam hinsichtlich Sourcing und Verhandlungen langfristig schulen. Mit diesem Set-up können wir nicht nur die gesteigerte Nachfrage in der Zukunft sicher bedienen, sondern auch unsere Einkaufskonditionen nachhaltig verbessern. “

    my muesli logo

    Philipp Kraiss, Geschäftsführer, mymuesli

    „Die Umstellung von bedarfsgetriebenen Beschaffungsprozessen auf systematische, strategische Ausschreibungsprozesse mit Abschluss von Jahresverträgen zu optimalen Preisen hat uns nicht nur erhebliche Einsparungen gebracht, sondern unseren Einkauf in hohen Maße professionalisiert. Mit neuen Prozessen, einem optimierten Lieferantenpool und tieferem Rohstoff Know-how fühlen wir uns dank INVERTO gewappnet, unser geplantes weiteres Wachstum sicherzustellen und die doch sehr speziellen Bedarfe professionell zu decken.“

    Thomas H. Ahrens, CEO, COMPO EXPERT Group

    „Mit hochqualifizierten Mitarbeitern und professionellem Methodenwissen hat INVERTO die in der Analysephase festgestellten Potenziale für unsere direkten und indirekten Bedarfssegmente im anschließenden Einkaufsprojekt letztlich sogar um rund 30 Prozent übertroffen. Der Erfolg dieses Einkaufsprojektes hat uns veranlasst die Zusammenarbeit mit INVERTO fortzusetzen.“

    Frau Mag. Katharina Schneider, Inhaber und CEO, Mediashop

    „Mediashop hat es zusammen mit INVERTO geschafft den Supply-Chain- und Einkaufsprozess über den gesamten Lebenszyklus unserer Produkte effizient und transparent aufzusetzen. Unsere Organisations- und Prozesslandschaft hat sich dadurch weiterentwickelt und professionalisiert. Parallel wurden gemeinsame Beschaffungsaktivitäten und Nachverhandlungen im Bereich der direkten und indirekten Kosten durchgeführt, wo sehr gute Einsparungsergebnisse realisiert wurden. Nach diesem erfolgreichen Projekt kann Mediashop auf attraktivere Einkaufskonditionen zurückgreifen und die weitere Expansion auf einen strukturierten Prozessablauf aufbauen.“

    Robert Jung, CEO, Nordsee Holding GmbH

    „Neben der Verbesserung der Einkaufspreise hat INVERTO es in einem sehr professionellen und effizienten Prozess geschafft, ein komplexes Thema transparent zu machen und nachhaltige Standards zu etablieren. “

    Wolfgang Ehrk, COO, Oerlikon Leybold Vacuum GmbH

    „INVERTO hat uns geholfen den Einkauf bei Oerlikon Leybold deutlich zu professionalisieren. Mit einer verbesserten Organisation und durch das Projekt geschulten und motivierten Mitarbeitern können wir uns optimal den Anforderungen an einen modernen Einkauf stellen.“

    Christoffer Nyqvist, Head of Category Management Indirects, Lufthansa Group

    „Wir haben unsere Einkaufsziele deutlich übertroffen. Die auf nachhaltige Strukturveränderung ausgelegte Einkaufsberatung von INVERTO hat hierzu einen entscheidenden Beitrag geleistet.“

    belden logo referenz

    Christof Blumenröther, Leiter Strategischer Einkauf, Belden EMEA

    „INVERTO hilft mir, in unserer komplexen, dezentralen Organisation Potenziale nicht nur aufzuzeigen sondern auch erfolgreich umzusetzen.“

    Demag Logo Referenz

    Harald Joos, CEO DEMAG Cranes AG

    „INVERTO hat durch Konzentration und Bündelung aller Einkaufsprozesse unsere Einkaufskosten deutlich reduziert, die Lieferantenperformance verbessert und den Unternehmenswert nachhaltig gesteigert.“

    DR. Norbert Schiedeck, Geschäftsführer, Vaillant Group

    „INVERTO setzt bei Vaillant durch die Bank ausgezeichnete Berater ein; Ihr Team arbeitet sehr strukturiert und sachorientiert und hat es verstanden, unsere Organisation in kurzer Zeit von unserem Projekt zu überzeugen. Ich gratuliere Ihnen zu diesem Team.“

    Yves Müller, Vorstand Finanzen Tchibo GmbH

    „Die überzeugenden Argumente für INVERTO waren: Die methodische Vorgehensweise, die hochqualifizierten Mitarbeiter und das faire Geschäftsmodell.“

    Christoph Schuh, Vorstand

    „Mit Unterstützung von INVERTO konnten wir für unsere Tochterfirmen HolidayCheck und ElitePartner im Mediaeinkauf Performancesteigerungen im siebenstelligen Bereich erzielen und gleichzeitig qualitative Verbesserungen wie eine genauere Zielgruppenansprache erreichen. In einem mehrstufigen Prozess wurde eine zu unseren Anforderungen passende Media Agentur ausgewählt.“

    lloyd germany logo referenz

    Thomas Wahle, CFO, LLOYD Shoes

    „Mit Hilfe der Branchenerfahrung der Berater und professionellen Tools konnte INVERTO in unserem Einkauf Potenziale aufzeigen, mit denen wir so nicht gerechnet hätten. Die Zusammenarbeit hat uns dafür sensibilisiert, dem Einkauf in unserem Unternehmen eine noch höhere Bedeutung beizumessen.“

    Dr. Frank Hiller, Mitglied des Vorstands, LEONI AG

    „INVERTO hat maßgeblich zur Transformation des Einkaufs bei LEONI beigetragen. Das Team hat die Positionierung des Einkaufs in der Organisation gestärkt, seine Effektivität erhöht und gleichzeitig Kostensenkungen über Plan realisiert.“

    Christian Harm, Leiter Konzerneinkauf

    „INVERTO hat sich für KION als starker Partner in der Umsetzung der Einkaufspotentiale erwiesen!“

    Jens-Peter Schütz, ehemaliger Geschäftsführer STADA GmbH

    „Die Professionalität von INVERTO, die sehr gute elektronische Plattform e-contor und das Know-How der Berater haben dazu geführt, dass alle Erwartungen an das Projekt voll erfüllt wurden.“


    • Köln
    • Kopenhagen
    • London
    • München
    • Shanghai
    • Stockholm
    • Wien

    We deliver results.