Umfassendes Programm zur Transformation des Einkaufs

Das Unternehmen ist einer der führenden britischen Baustoffhändler, der kleine und mittlere Bauunternehmen beliefert. Die Kette umfasst rund sechshundert Filialen in ganz Großbritannien, beschäftigt über 7.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 2 Mrd. £.

Branche
Handel

Ziele

Weiterentwicklung der Einkauforganisation

Aufgrund von Marktveränderungen ist unser Kunde in letzter Zeit unter Druck geraten. Die Kunden-Anforderungen werden immer komplexer und digitale Vertriebswege werden wichtiger. Außerdem ist der Markt sehr wettbewerbsintensiv, da Festpreisanbieter Marktanteile gewinnen und viele regionale und lokale Anbieter neue Filialen eröffnen. Infolgedessen musste das Unternehmen einen Rückgang der Verkaufsmengen und des Marktanteils hinnehmen.

Um auf diese Herausforderungen zu reagieren, hat das Unternehmen ein unternehmensweites Transformations- und Wachstumsprogramm gestartet, das zwölf Schlüsselprojekte umfasst. Dazu gehören die Schaffung neuer Ziele und Werte, die Einführung neuer Dienstleistungen wie eines neuen ERP-Systems, die Aktualisierung der Website und die landesweite Überprüfung der Betriebsstruktur der Filialen, einschließlich der Rationalisierung der über 500 Standorte.

Das wichtigste Einzelprojekt ist das Einkaufs-Programm, das mit unserer Unterstützung durchgeführt wurde, um den Einkauf weiterzuentwickeln und ehrgeizige Einsparungsziele zu erreichen:

  • Schulungsprogramm, um die Fähigkeiten der Einkaufsteams weiterzuentwickeln
  • Neuausrichtung des Lieferantenmanagements, Erhöhung der Erwartungen und der Qualität der Zusammenarbeit mit den Lieferanten
  • Neudefinition der Sortimentsstrategien und Anpassung des Sortiments, um das Wachstum ausgewählter Lieferanten zu fördern
  • Modernisierung der Technologie- und Analyselandschaft

 

 


 

Vorgehensweise

Umfassende Schlüsselmodule zur vollständigen Umgestaltung des Einkaufs

Der Einzelhändler beschaffte bisher in der Regel Standardprodukte mit langjährigen und gut etablierten Partnern.

Einkaufspraktiken und Marktdynamik wie Kosten- und Produktdatentransparenz, transaktionale Beziehungen zu Lieferanten, die größten Kategorien, die von einem oligopolistischen Markt geliefert werden, eine hohe Abhängigkeit von monopolistischen Lieferanten und unzureichende Investitionen in die Teamentwicklung gehörten zu den größten Herausforderungen.

Das Programm zur Umgestaltung des Beschaffungswesens ging diese Herausforderungen durch folgende Maßnahmen an:

 

1. Projektmanagement:

Die Beteiligung aller Interessengruppen war für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts und die Erreichung der angestrebten Einsparungen von entscheidender Bedeutung. Das Team bestand aus dem CPO, den Category Directors, den Finanzverantwortlichen und unseren Beratern, um schnelle Entscheidungen zu treffen und das Programm zu gestalten. Dies war ein Schlüsselelement und wurde durch kleine Arbeitsgruppen zur Iteration und Umsetzung von Aktivitäten unterstrichen. Diese Foren ermöglichten fundierte Entscheidungen zur schnellen Genehmigung neuer Ideen, zum Wechsel von Lieferanten, zur Vereinbarung kommerzieller Lösungen und schließlich zur Entwicklung bestehender und neuer Lieferantenbeziehungen.

2. Einbindung von Lieferanten:

Zur Unterstützung des Programms zur Transformation des Einkaufes wurde eine „Meta-Story“ für die Kommunikation entwickelt – dies war die Botschaft, die allen Lieferanten präsentiert wurde. Sie sorgte dafür, dass im gesamten Projekt mit einer Stimme gesprochen wurde und verdeutlichte das Ausmaß der Umstrukturierung, in die das Unternehmen investierte, sowie die Wachstumschancen für die ausgewählten Lieferanten. Diese strukturierte, offene und ehrliche Kommunikation führte dazu, dass die Lieferanten von Anfang an in den Prozess eingebunden wurden. Wir führten ein Projekt-Monitoring für alle Initiativen ein, um ein hohes Tempo, die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Lieferanten und maximale Einsparungen zu gewährleisten.

3. Innovation:

Innovation stand im Mittelpunkt des Programms und war ein wichtiger Faktor für die künftige Differenzierung des Händlers. Von Anfang an wurde die Digitalisierung als Motor für das gesamte Transformationsprogramm gesehen, was dazu führte, dass neue digitale Beschaffungsinstrumente und Arbeitsweisen eingeführt wurden.

Um mit den wichtigsten Lieferanten effektiv über Kostensenkungen zu verhandeln, wurde auch eine neue Methodik für Markenverhandlungen angewandt. Diese umfasst neben den klassischen kaufmännischen Elementen auch Analysen von absatzwirtschaftlichen Faktoren, Deckungsbeiträgen und dem Wettbewerb im Markt. Um dies zu erreichen, haben wir eine GAP-Verhandlungsschulung und ein On-the-Job-Training für alle Einkaufsmitarbeiter durchgeführt.

 

 

Ergebnisse

  • Erfolgreiches Programm zur Umgestaltung der Beschaffung durch einen strukturierten Ansatz
  • Erhebliche Einsparungen bei Handelsgütern sowohl für das Unternehmen selbst als auch für die gesamte Gruppe
  • Finanzielle Vorteile
  • Starke Kultur durch crossfunktionale Zusammenarbeit zwischen den Schlüsselfunktionen und der Einkaufsabteilung

 

Lernen Sie unsere Handelsexperten kennen

Kiran Mazumdar

Managing Director

kiran.mazumdar@inverto.com Kontakt

Unsere Insights aus dem Handelsbereich

Handel

Lieferkettengesetz - Lösungen für Modeindustrie

Ab 2023 gilt das neue Lieferkettengesetz für Unternehmen mit mehr als 3.000 Mitarbeiter:innen.

Handel

Instandhaltung und Ersatzteile Management

Instandhaltung und Ersatzteilmanagement fordern in Unternehmen die Kompromissfähigkeit.

Handel

Studie zu nachhaltigen Verpackungen

Sustainable Packaging Studie 2020: Entscheidender Wettbewerbsvorteil durch nachhaltige Verpackung