Einkauf & SCM im Maschinen- und Anlagenbau

Stark schwankende Auftragsmengen, sinkende interne Wertschöpfungstiefe, steigender Wettbewerbsdruck und komplexere Verzahnung der Wertschöpfungsstrukturen setzen Maschinen- und Anlagenbauer unter Druck. Mit diesen Anforderungen ist auch die Bedeutung des Einkaufs in den letzten Jahren stetig gewachsen.

 

Volatile Ausgangssituation und steigender Wettbewerbsdruck

Maschinen- und Anlagenbauer stehen derzeit vor einer Vielzahl von Herausforderungen, die für ihre Profitabilität entscheidend sind. Aktuell haben sie vor allem mit stark schwankenden Auftragsmengen zu kämpfen, auch Losgrößen werden kleiner und die Abläufe dadurch erheblich komplexer. Diese Komplexität wird weiter erhöht durch die sinkende interne Fertigungstiefe sowie eine komplexere Verzahnung der Wertschöpfungsstrukturen.

Auch der Wettbewerbs- und Kostendruck ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen, was nicht zuletzt am starken Wettbewerb von Unternehmen aus asiatischen Ländern liegt, die mittlerweile als starke Konkurrenten im Bereich Innovationen auftreten. Hinzu kommen steigende Rohstoffpreise und enge Märkte auf Lieferantenseite.

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Video

Lernen Sie mehr über unser Projekt im Maschinenbau

Entwickeln Sie Ihren Einkauf zum Werttreiber

Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau leben vor allem von ihren technischen Innovationen und Lösungen. Daher hat das Engineering im Unternehmen naturgemäß einen hohen Stellenwert. Dies gilt in besonderem Maße für traditionelle, mittelständischen Unternehmen. Eine effiziente Einkaufsorganisation kann darüber hinaus einen erheblichen Beitrag zum Unternehmenserfolg liefern und insgesamt die Resilienz des Unternehmens erhöhen.

Mit unserer umfassenden Branchenexpertise unterstützen wir Ihren Einkauf dabei, sich als Werttreiber zu positionieren. In unseren Projekten arbeiten wir cross-funktional und nutzen zur Optimierung neben kommerziellen Hebeln auch viele technische Ansätze. Zudem unterstützen wir Sie im Bereich Indirect Spend, einem Bereich, der erfahrungsgemäß oft vernachlässigt wird.

 

Mehr zum Thema Elektrotechnik erfahren Sie hier

 

Unsere Leistungen für den Maschinen- und Anlagenbau

Im Rahmen von umfangreichen Kostenoptimierungsprogrammen analysieren wir Potenziale in Ihrem Direct Spend und unterstützen Sie mit Neuausschreibungen, Global Sourcing Projekten, Lieferantenverhandlungen oder Auktionen. Im Rohstoffeinkauf definieren wir mit Ihnen optimale Kaufzeitpunkte und verhandeln Konditionen unter Zuhilfenahme anerkannter Indizes.

Gerade im Maschinen- und Anlagenbau können wir über technische Hebel erhebliche Wertschöpfungspotenziale erschließen. Wir führen umfangreiche Analysen, wie z.B. Target Costing, Linear Performance Pricing oder Design-to-cost Betrachtungen durch und optimieren darüber Ihre Kostenstrukturen. Außerdem unterstützen wir Sie mit Redesign-, Harmonisierungs- oder Standardisierungsprojekten.

Im Bereich Indirect Spend helfen wir Ihnen bei der Implementierung eines optimalen Operating Models, der Definition von Governance-Prozessen sowie der Herleitung und Umsetzung von Warengruppenstrategien. Hierfür nutzen wir professionelle Methoden wie Demand Management und Tail-end Management.

 

Erfahren Sie mehr zum indirekten Einkauf

Wir führen für Sie Make or Buy Analysen durch und nutzen hierfür unsere umfangreiche Benchmark-Datenbank. Im Falle eines Outsourcings finden wir für Sie mit unserem Know-how über die Lieferantenmärkte den optimalen Partner und unterstützen den gesamten Prozess von der Anbahnung bis zur Vertragsunterzeichnung.

 

Wir unterstützen Sie bei der digitalen Analyse Ihrer Kosten, der Umstellung auf E-Sourcing und bei der Digitalisierung von Prozessen. Dabei identifizieren wir für Sie die optimalen Tools und begleiten den Implementierungsprozess in Ihrem Unternehmen. Neben klassischen Einkaufstools unterstützen wir auch cross-funktional mit Schnittstellen zum Engineering durch die Einführung von Tools zur Nutzung technischer Hebel.

 

Erfahren Sie mehr zum Digitalen Einkauf

Wir helfen Ihnen beim Aufbau oder der Weiterentwicklung eines professionellen Risikomanagements und unterstützen Sie bei der Bewertung Ihrer Lieferanten. Zudem bauen wir mit Ihnen gemeinsam ein nachhaltiges Lieferantenmanagement auf, so dass Sie zukünftig stabilere Lieferketten sicherstellen und auch in den Bereichen Innovation und Working Capital von den Partnerschaften profitieren können.

 

Erfahren Sie mehr zu Risiko- und Lieferantenmanagement

Wir analysieren Ihre Zahlungskonditionen und Lagerumschläge und identifizieren Potenziale zur Optimierung Ihres Working Capitals. Hierüber schaffen wir für Sie die Flexibilität, die notwendig ist, um in volatilen Märkten bestehen zu können.

 

Erfahren Sie mehr zu Working Capital Management

 

Rohstoffstudie 2020: Umfrage von INVERTO in Kooperation mit dem Handelsblatt

Seit über einem Jahr hat die Pandemie uns fest im Griff. Welche Auswirkungen stellen Sie auf Ihre Rohstoffversorgung und Ihren Einkauf fest? Welche Maßnahmen haben Sie ergriffen, um Ihre Lieferketten zu stabilisieren?

E-Book kostenfrei herunterladen

Ausgewählte Kunden aus der Industrie

 

Experten im Bereich Industriegüter und Maschinenbau

Thibault Pucken

Managing Director

contact@inverto.com Kontakt

Sebastian Wellmann

Principal

sebastian.wellmann@inverto.com Kontakt

Insights aus dem Bereich Industriegüter und Maschinenbau

Industriegüter & Maschinenbau

Syntegon: Innovativer Einkauf gewinnt BME-Preis

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. hat Syntegon mit dem Innovationspreis 2021 ausgezeichnet.

Industriegüter & Maschinenbau

Spare Parts Management

Experteninterview - Spare Parts Management: Ein Frühjahrsputz, der sich lohnen kann

Industriegüter & Maschinenbau

Durch Should Costing zu fairen Einkaufspreise

Mit Should Costing inadäquate Konditionen bei komplexen Zulieferprodukten vermeiden.