Telefonnummer

+49 221 485 687 0

Suche

Sprache wählen

deDeutsch
Headergrafik

Ergebnisse der INVERTO Rohstoffstudie 2016 in Kooperation mit dem Handelsblatt

Ergebnisse der INVERTO Rohstoffstudie 2016 in Kooperation mit dem Handelsblatt

Kernfrage der Rohstoffstudie 2016: Wie finden Sie die besten Kaufzeitpunkte für Ihre Rohstoffe?

Auszug der Kernergebnisse

  • Die Auswahl geeigneter Kaufzeitpunkte birgt ein hohes Einsparpotenzial. Die Möglichkeiten zur Bestimmung dieser sind bei weitem noch nicht ausgenutzt.
  • Auch das vorhandene Potenzial durch den aktuell niedrigen Rohölpreis wird nicht ausreichend genutzt, trotz eines erwarteten Preisanstiegs.
  • Es ist ein klarer Trend zu Verträgen in Euro erkennbar, um sich gegen Wechselkursschwankungen abzusichern.

 

Mehr zur Studie

Rohstoffeinkäufer geben mehr Geld aus, als notwendig. Das hohe Einsparpotenzial des niedrigen Rohölpreises wurde nur von wenigen Unternehmen vollständig ausgenutzt.

Ein Drittel der befragten Unternehmen gaben an, die Vorteile des niedrigen Rohölpreises nicht genutzt zu haben, obwohl fast zwei Drittel Preissteigerungen erwarten. Ein Grund dafür sind fehlende Kenntnisse über den Einfluss des Ölpreises auf die Gesamtkosten. Das gilt insbesondere für Branchen mit einem hohen Energiebedarf, etwa bei der Verarbeitung von Aluminium.

Neben dem Ölpreis haben Rohstoffpreise allgemein einen maßgeblichen Einfluss auf das Geschäftsergebnis. Die Wahl geeigneter Kaufzeitpunkte hat daher eine hohe bzw. sehr hohe Bedeutung, vor allem in den Bereichen Metalle und Energie.

Die Hälfte der Unternehmen sieht zusätzlich hohe Einsparpotenziale in der Optimierung der Einkaufszeitpunkte. Zur Bestimmung dieser sehen die Befragten vor allem Branchendienste sowie interne und externe Expertenmeinungen als geeignete Informationsquellen an. Mehr als die stuft auch die Analyse von Fundamentaldaten wie Lagerbestände bei Produzenten und Spekulanten, Produktionskapazitäten und gesamtwirtschaftliche Entwicklungen als nützliches Werkzeug ein. In der Praxis wendet aber nur rund ein Drittel der Rohstoffeinkäufer solche Fundamentaldaten für die Entscheidungsfindung an.

 

Hier können Sie die vollständigen Ergebnisse der INVERTO Rohstoffstudie 2016 kostenlos downloaden:

  • Köln
  • Hong Kong
  • London
  • Mumbai
  • München
  • Rotterdam
  • Shanghai
  • Wien
  • Zug

We deliver results.